SVA Jahresfeier 2018

Zur diesjährigen Jahrsfeier am 15.12.2019 lädt der SVA recht herzlich ein. Dieses Jahr wollen wir zusammen mit unserem 60-jährigen Jubiläum mal wieder in einem grösseren Rahmen in der Gemeindehalle feiern. Die Bevölkerung ist hierzu herzlich eingeladen.
Wir freuen uns, ein besonderes Highlight präsentieren zu dürfen. Alois Gscheidle, schwäbisches Kabarett der Spitzenklasse wird einen Gastauftritt geben. Der Abend wird musikalisch von der Band Musik Express, bekannt aus dem Hotel Sonnenhof, begleitet.
Barbetrieb, grosse Tombola und kulinarische Vielfalt von Fuchs Partyservice tragen zu einem bunten und kurzweiligen Abend ein. Der Eintritt beträgt 18 Euro – inklusive grosses, warmes Buffet. Karten gibt es ab Samstag den 24.11. nur im Vorverkauf im SVA Vereinsheim zu erwerben. Es wird keine Abendkasse geben. Der Einlass ist um 18.30 Uhr, der Beginn 19 Uhr. Wir freuen uns auf Euer Kommen.

SSV Gaisbach – SV Allmersbach 0:4 (0:3)

Für einen Paukenschlag sorgte das bisherige Schlusslicht Allmersbach. Bislang noch ohne Auswärtspunkt landeten die Täles-Kicker einen 0:4 Auswärtssieg beim Mitaufsteiger und bisherigen Tabellenvierten Gaisbach.

Die zahlreich mitgereisten Allmersbacher Fans sahen einen beherzten und vor allem effektiven Auftritt ihrer Mannschaft. Die Gastgeber hatten zwar von Beginn an mehr Spielanteile. Die SVA-Defensive stand aber sehr sicher, so dass die Gaisbacher kaum zu Chancen kamen. Der SVA nutzte gleich seine erste Chance zur Führung. Tim Wehrsig war nach einer Ecke von Hannes Theilacker per Kopf erfolgreich. Fast im Gegenzug musste Allmersbachs Abwehrchef Ralf Wildermuth in höchster Not knapp vor der Torlinie klären. In der 34.Minute flankte Hannes Theilacker von links den Ball in den Strafraum. Kim Schmidt war zur Stelle und vollstreckte zum 0:2. Zwei Minuten vor der Pause war dann Hannes Theilacker selber erfogreich. Er donnerte den Ball  volley aus achtzehn Metern in die Maschen.

Gleich nach der Pause hatte Kim Schmidt die Entscheidung auf dem Fuß. Von Moritz Wahl schön freigespielt schob er den Ball am Gaisbacher Torhüter aber leider auch knapp am Tor vorbei. Danach verstärkten die Platzherren den Druck. Klare Chancen konnten sie sich aber auch in der zweiten Halbzeit nicht herausspielen. In der 75.Minute setzte sich Simon Ferber im Strafraum schön durch. Seinen Schuss konnte der Torhüter  gerade noch parieren. Der kurz zuvor nach langer Verletzungspause eingewechselte Tim Fuchslocher staubte zum 0:4 Endstand ab. Die Platzherren hatten ihre beste Torchance erst in der 89.Minute. Kapitän Jonathan Baur scheiterte mit einem herrlichen Distanzschuss aber am Lattenkreuz. Mit diesem verdienten Erfolg konnte der SVA die rote Laterne an den TSV Schornbach abgeben.

SVA:   Wieland- Breier (80. Eisenmann), Wehrsig, Wildermuth, Ullrich –  Wahl (64. Fuchslocher), Ferber (76. Wihofszki), Loistl,  Scholze, Theilacker (88. Klett),

SSV Gaisbach: Eberle – Jonathan Baur, Fichte (84. Janda), Koppenhöfer, Stark, Sterbenk, Minder, Palumbo (10. Ipek), Stephan (62. Weidner), Alankus, Nicolas Baur (75. Dechant).


Tore: 0:1 (20.) Wehrsig, 0:2 (34.) Schmidt, 0:3 (43.) Theilacker, 0:4 (75.) Fuchslocher. – Schiedsrichter: Klüdtke (Oedheim). – Zuschauer: 110.

Allmersbacher Hallenfeschd

Das 3. Allmersbacher Hallenfeschd geht mit dem besten Partysound der 80er, 90er und 2000er Jahre in eine neue Runde. Das Ganze gemischt mit aktuellen Titeln aus den Charts ist eine Partystimmung der Extraklasse garantiert!

Unsere DJs KABA-X und Eric servieren die Pop- & Dance-Sounds dieser 30 Jahre und verwöhnen Euch mit den Perlen dieser Jahrzehnte! Zeitlos tolle Musik nicht nur für „Mid-Ager”

Wenn Ihr mit uns diese Zeitreise machen wollt, dann kommt alle in die Gemeindehalle nach Allmersbach. Natürlich gibt es auch zeitgemäße Getränkespecials.

Wann: 16.11.2018 ab 20 Uhr
Wo: Turn- und Versammlungshalle Allmersbach im Tal
Motto: 80er/90er/2000er
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 6 Euro Vorverkauf 5 Euro
Eintritt ab 18 Jahren!!!
Vorverkaufsstellen (ab 22.10.): Döner Allmersbach, SVA Vereinsheim, Schererei Klier Unterweissach, Autohaus Blatt Althütte
Garderobenservice vorhanden
Zudem haben wir dieses Jahr kulinarische Leckereien von unserem „The Best Kebap im Tal“ aus Allmersbach.

Link zur Veranstaltung auf Facebook:

https://www.facebook.com/events/248151429389414/?active_tab=about

SV Allmersbach – TV Pflugfelden 3:1

SV Allmersbach siegt verdient

Das Tabellenschlusslicht aus dem Täle überzeugte gegen schwachauftretende Gäste.  Nach der äußerst unglücklichen Niederlage in Schluchtern am vergangenen Wochenende konnte der SVA nun wieder dreifach punkten und somit den Abstand zum Rest der Liga verkürzen.


Der SV Allmersbach begann souverän und hatte erste gute Chancen durch Kim Schmidt (5.) und Simon Ferber (10.). Nach knapp einer halben Stunde marschiert Ferber mit dem Ball in den Gäste-Strafraum, wird dann gelegt und Referee Röhrig zeigt auf den Punkt. Nach den zwei verschossenen Elfmetern letzte Woche nahm sich Max Scholze der Sache an und verwandelte zur 1:0-Führung. Im Anschluss an den Führungstreffer bestimmte der SVA das Spielgeschehen weitestgehend und ließ dem TVP kaum Chancen. Fünf Minuten nach dem Führungstreffer ist Schmidt schneller als TVP-Verteidiger Marcel Strobel, legt dann quer zu Ferber, welcher dann aber freistehend den Ball nicht unter Kontrolle bringen kann. Nach einer Ecke der Gastgeber geht es in der 45. Minute schnell über die rechte Seite der Pflugfeldener. Hannes Obert vollendet den Angriff nach einer Flanke von Antonios Chatzis zum 1:1.

Nach dem Seitenwechsel kam der SVA zu weiteren Chancen, Dennis Ullrich flankt nach 55 Minuten in die Mitte, wo Simon Ferber nach einem kurzen Durcheinander die erneute Führung erzielen kann. Im Anschluss an das 2:1 hat der Allmersbach die Überhand und spielte sich Chance um Chance heraus. In der 71. Minute leistete sich TVP-Hornek einen folgenschweren Aussetzer: im Aufbauspiel missglückte ein Zuspiel, sodass Schmidt zu Ferber spielen kann. Der SVA-Mittelfeldmann hat viel Platz und schießt ins leere Tor zur 3:1-Führung. Auch in den Schlussminuten bestimmte das Tabellenschlusslicht das Spiel, hatte weitere Chancen und spielte gekonnt die Zeit von der Uhr. „Es war ein verdienter Sieg, wir haben alles versucht reinzulegen, vor allem in der 1. Halbzeit“, sagte ein glücklicher SVA-Coach Thomas Sommer nach dem Sieg. Für ihn geht auch die Höhe des Ergebnis voll in Ordnung: „Wenn man das Verhältnis der Torchancen betrachtet, passt das vollkommen zum Ergebnis.“ Am nächsten Spieltag steht der SV Allmersbach wieder vor einem schweren Spiel, es wartet der SSV Gaisbach.

SV Allmersbach: Wieland – Breier (66. Klett), Wehrsig, Wildermuth, Ullrich – Wahl (76. Loistl), Ferber, Theilacker, Scholze, Weller (74. Gebhardt) – Schmidt (87. Wörner).

TV Pflugfelden: Hornek – Feyhl, Dülger, Strobel (68. Gervalla), Yannick Härter – Sirianni (58. Orak), Robin Härter, Kap, Chatzis (85. Kalan) – Caldas De, Obert.
Tore: 1:0 (27./Foulelfmeter) Scholze, 1:1 (45) Obert, 2:1 (55.) Ferber, 3:1 (71.) Ferber.– Schiedsrichter:  Röhrig (Lorch). – Zuschauer: 150.

Video Highlights: https://www.fupa.net/tv/match/sv-allmersbach-tv-pflugfelden-6657200-99756/

SV Allmersbach III : FSV Weiler zum Stein II 4:2

Der SV Allmersbach III setzte sich souverän mit 4:2 gegen den FSV Weiler zum Stein II durch. Bereits nach einer Viertel Stunde legte Normen Braun auf Benjamin Mayer, der Stürmer kann ohne Probleme zur 1:0-Führung einschieben. Zehn Minuten später köpfte Thomas Ulrich freistehend nach einer Flanke von Berk Akkasoglu den Ausgleich. Rund zehn Minuten vor der Pause war es Mike Kühnle, der die Allmersbacher erneut in Führung köpfte. Doch drei Minuten später kommen die Gäste wieder zum Ausgleich: Akkasoglu legt auf Joshua Oestreicher, welcher den Ball ins lange Eck nagelt.

Nach dem Seitenwechsel sticht Joker Marc Buchheit für die Hausherren nach einer Vorlage von Nikolai Schlosser. Es war ein knappes Spiel, doch die Allmersbacher erhöhten in der Nachspielzeit noch auf 4:2. Julian Mastel setzte sich durch, legte dann quer, wo Dustin Condello ins leere Tor einschieben kann. Es war am Ende ein Arbeitssieg für den SVA III.    SV Allmersbach III: Elsner – Faber (62. Mastel), Brecht, Kühnle, Liebig (79. Babic) – Majeed (66. Buchholz), D. Condello, Schlosser, Babic (46. Buchheit) – Braun (59. Weller), Mayer.

Bildergalerie vom Spiel: https://www.fupa.net/galerie/sv-allmersbach-iii-fsv-weiler-zum-stein-ii-296428/foto1.html

Heimspielwochenende

Bild: Tim Wehrsig

SV Allmersbach – TV Pflugfelden 14.30 Uhr
SV Allmersbach II – FSV Weiler z. St. 12.15 Uhr
SV Allmersbach III – FSV Weiler z. St. II 10.30 Uhr
Kommt alle auf unseren Sportplatz und unterstützt unsere Teams! Wir freuen uns über Euren Besuch!

Neue Banden am Kunstrasenplatz


Ab dieser Saison haben wir nun auch am Kunstrasenplatz neue Sponsorenbanden. In diesem Zuge wurden auch neue und erneuerte Banden am Rasenspielfeld montiert. Wir freuen uns über unsere neuen Sponsoren und freuen uns über die zukünftige Zusammenarbeit.
Banden am Kunstrasenplatz:
Druckerei WIRmachenDRUCK (6 Meter)
EDEKA Bangemann (6 Meter)
und neue Banden am Kunstrasen (12 Meter) sowie erneuerte am Rasenspielfeld (15 Meter) von unserem Hauptsponsor der Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH
Erneuert und erweitert (von 3 auf 6 Meter) wurden auch die Banden der Kreissparkasse Waiblingen

Die Banden wurden erstellt und foliert von Thomas Geffken http://www.geffken.net/

Vielen Dank an alle Werbepartner, Sponsoren und Gönner des SV Allmersbach – mehr als Fussball!

FV Sulzbach/Murr II – SVA III 1:3

Die dritte Garnitur des Täles-Team setzte sich verdient mit 3:1 beim FV Sulzbach/Murr durch.

Nach einer torlosen ersten Hälfte konnte Christian Gogel die Gastgeber nach 50 Minuten in Führung bringen. Die sehr schmeichelhafte Führung glich Benjamin Mayer acht Minuten später aus. Zehn Minuten vor dem Ende köpfte Sven Brecht den SVA III nach einem Eckball in Führung. Sekuden vor dem Ende erhöhte Mayer noch auf 3:1 für die Allmersbacher. Durch den Auswärtssieg in Sulzbach konnte man den SV Kaisersbach, der gegen den FC Welzheim II patzte, überholen und ist nun punktgleich mit Spitzenreiter TSC Murrhardt II und Verfolger FC Oberrot II.   SV Allmersbach: Elsner – Wächter, Brecht, Kühnle, Liebig – Buchheit (54. Österle), D. Condello, Schlosser (71. Buchholz), Majeed (64. Babic) – Mayer, Weller (54. Braun).

SV Schluchtern – SV Allmersbach 1:0

SV Allmersbach nutzt Chancen nicht


Trotz 70 Minuten in Überzahl und zwei Strafstößen verliert Fußball-Landesligist SV Allmersbach mit 1:0 beim SV Schluchtern

“Wir bekommen es in der ersten Halbzeit zwei bis drei Mal auf dem Silbertablett serviert und schaffen es nicht das Spiel für uns zu entscheiden” sagte ein gefrusteter SVA-Coach Thomas Sommer nach der bitteren Auswärtspleite in Schluchtern.

Die Partie begann rasant und ereignisreich: nach 13 Minuten wirft Philipp Weller ein Einwurf zu Kim Schmidt, der Stürmer legt den Ball an Verteidiger Francesco Cauteruccio vorbei und wird zu Fall gebracht. Schiedsrichter Knut Krimmer zeigt sofort auf den Punkt. SVS-Keeper Guttleber pariert den Strafstoß zwar, aber der Angriff ist noch nicht vorbei. Der zur Seite geklärte Ball kommt wieder in den Strafraum, wo Defensivmann Cauteruccio Offensivmann Marius Gebhardt von den Beinen holt. Referee Krimmer zeigt genau 67 Sekunden nach dem ersten Mal ein weiteres Mal auf den Punkt. Zusätzlich wird Cauteruccio, der nach dem Foul zum ersten Elfmeter Gelb sah, nach seinem zweiten Foul mit Gelb-Rot vom Platz geschickt. Dieses Mal nimmt sich Kim Schmidt der Sache an, gleiches Eck und Keeper Guttleber pariert wieder. Fünf Minuten nach den beiden Strafstößen rollt der erste Angriff der Gastgeber, Corin Bechtel steckt zu Tolga Kilic. Der Mittelfeldmann des SVS schließt aus spitzem Winkel ab und trifft zum 1:0. Nach dem Führungstreffer zogen sich Schluchterner in ihre Hälfte zurück und konzentrierten sich auf Abwehrarbeit. Es entwickelte sich größtenteils zu einem Spiel auf ein Tor. In der 26. Minute schlug Philipp Weller einen Ball über die Abwehrreihen der Gastgeber, wo Schmidt frei vor Guttleber auftaucht, jedoch den Ball nicht kontrolliert bekommt. Auch der Versuch von Simon Ferber zwei Minuten vor der Pause blieb ohne Erfolg.

Auch im zweiten Durchgang bot das Spiel dasselbe Bild, der SVA drückte immer mehr auf den Ausgleich. Nach einer Stunde brachten Max Scholze, Jens Breier und Tim Wehrsig einen Eckball nicht im Tor unter. Schmidts Kopfball (61.), Ferber Distanzschuss (64.) und die Chance von Tim Wehrsig (83.) fanden nicht den Weg ins Tor. Der SV Allmersbach bestimmte das Spielgeschehen von Beginn an, hatte unzählige Chancen und spielte über 70 Minuten lang in Überzahl. Trotzdem nimmt das Tabellenschlusslicht keinen Zähler mit aus Schluchtern. „Man muss die Schuld klar bei sich selbst suchen“ stellt Sommer fest. Sein Team habe das Spiel vorne verloren: „Wir waren sehr nah dran, am Ende ist der SV Schluchtern überglücklich.“


SV Schluchtern: Guttleber – Agargrün, Cauteruccio, Reichert, Martel – Zafer (24. Weber), Matyssek, Asllani (62. Willert), Wörner (86. Wünsch), Kilic – Bechtel.


SV Allmersbach: Wieland – Breier (80. Wihofszki), Wehrsig, Wildermuth, Theilacker (62. Ullrich) – Nick Rühle (46. Wahl), Ferber, Gebhardt (46. Robin Rühle), Schulze, Weller – Schmidt.


Tore: 1:0 (20.) Kilic. Gelb-Rot: Cauteruccio (Schluchtern/16.). – Schiedsrichter:  Knut Krimmer (Eutendorf). – Zuschauer: .