Kategorie: Gesamt

Klare Siege nach überzeugenden Auftritten

Heim Gast FC Viktoria Backnang – SV Allmersbach II 0:5
Schon zur Pause führten die überlegenen Gäste aus Allmersbach dank der Tore von Jens Wörner (26.) und Hannes Brecht (39.) mit 2:0. In der 71. Minute verwandelte Manuel Mrasek einen Foulelfmeter zum 3:0. In der Schlussphase schlugen die SVA-Kicker noch zweimal zu. Marco Mergenthaler (87.) und Brecht (90.) sorgten für den 5:0-Endstand.Die Allmersbacher Bezirksliga-Reserve bleibt dadurch der SGOS auf den Fersen. Schiedsrichter: Tekin Koc (FC Welzheim)
HeimGastTSV Lippoldsweiler II – SV Allmersbach III 3:10
Schiedsrichter: Ulrich Geldner (SKG Erbstetten).Tore: 0:1 Oskar Gottschald (6.), 0:2 Maximilian Sacher (15.), 0:3/0:4/0:5 Benjamin Mayer (20., 22., 23.), 0:6/0:7 Kevin Faber (29., 35.), 1:7 Roland Edebiri (39.), 1:8 (43. Eigentor), 2:8 Jochen Stephan (56.), 2:9 Kevin Faber (76.), 2:10 Benjamin Mayer (81.), 3:10 Jochen Stephan (90.).
Quelle: Backnanger Kreiszeitung / Dieter Gall

Kreisliga-Teams bei Kellerkind

Heim Gast FC Viktoria Backnang – SV Allmersbach II (So 15:00)
Böse erwischt hat es die Backnanger in Weiler zum Stein. Nach einer desolaten Vorstellung kassierten die Grünen eine 0:10-Packung. Der SV Allmersbach II siegte im Verfolgerduell gegen den TSC Murrhardt mit 5:1 und ist mit 22 Punkten schärfster Verfolger des Tabellenführers. „Das war eine sehr souveräne und konzentrierte Leistung meiner Jungs“, freut sich Florian Mrasek über einen gelungenen Auftritt seiner Mannschaft. Die Gäste sind zwar Favorit, doch dazu macht deren Trainer klar: „Ich habe Respekt vor der Aufgabe und ich weiß, dass solche Spiele die schwierigsten sind, um Spannung und Konzentration hochzuhalten.“Die beruflich verhinderten Moritz Wahl, Charly Hustan und Colin Till fehlen.
 
Heim Gast TSV Lippoldsweiler II – SV Allmersbach III (So 12:45)
In der Kreisliga B5 steht die dritte Garnitur des SV Allmersbach vor einen machbaren Aufgabe. Der Tabellenzweite tritt beim Kellerkind TSV Lippoldsweiler II an.
Quelle: Backnanger Kreiszeitung / Dieter Gall & Timo Babic

Im Pokal ohne Probleme eine Runde weiter

Der Bezirksliga-Spitzenreiter SV Allmersbach gab sich keine Blöße und behauptete sich bei der Spvgg Kleinaspach/Allmersbach aus der Kreisliga A2 mit 2:0. Julian Wihofszki (Bild) sorgte in der 36. Minute nach einer Vorlage von Hannes Theilacker für die 1:0-Pausenführung des SVA. In der 50. Minute hatte Max Scholze die Chance, um auf 2:0 zu erhöhen. Doch der SVA-Spieler traf bei einem Foulelfmeter lediglich den Pfosten. Besser machte es Wihofszki in der 77. Minute. Er zog nach einer Scholze-Ablage aus 15 Metern zum 2:0-Endstand ab. Trotz eines schwierig zu bespielenden Platzes steht die Bezirksliga-Elf nun im Viertelfinale des Bezirkspokals.[GalerieQuelle: Backnanger Kreiszeitung / Heiko Schmidt

In Kleinaspach ist der SV Allmersbach gefordert

In Kleinaspach ist der SV Allmersbach gefordertAm Mittwoch um 19.30 Uhr kommt es Bezirkspokalspiel zwischen der Spvgg Kleinaspach/Allmersbach (Kreisliga A2, 4. Platz, 4 Siege / 1 Remis / 3 Niederlagen, 23:19 Tore, 13 Punkte) und dem SV Allmersbach (Bezirksliga, 1. Platz, 6 Siege / 2 Remis / 1 Niederlage, 26:9 Tore, 20 Punkte). Nach Siegen beim TSV Neustadt (6:0), bei Iraklis Waiblingen (5:3) und dem SV Steinbach (3:1) trifft die Mannschaft um Martin Weller und Hannes Stanke nun auf die Kleinaspacher. Deren Weg unter die besten 16 über Erfolge gegen die SVG Kirchberg (5:2), die TSG Buhlbronn II (5:4) und den TSV Althütte (3:2) ging. Im Achtelfinale ist der SVA klarer Favorit, doch unter Flutlicht und auf Kleinaspachs Rasen sieht sich der Gastgeber nicht ganz chancenlos. Zusätzlich kommt es für vier Akteure der Hausherren zum Wiedersehen mit dem alten Verein. Daniel Bohn, Ralf Wildermuth, sowie Kevin und Luca Renz kommen zusammen auf über 260 SVA-Pflichspieleinsätze, über 21.000 SVA-Pflichtspielminuten, sowie 21 Tore. [Liveticker]

U19: Bereits am Dienstag sicherte sich die A-Jugend des SV Allmersbach den Einzug ins Achtelfinale des Bezirkspokals. Bei der SG Schorndorf trafen Nils Thomann (11.), Felix Wüst (16., 86.) und Marius Weller (44., 46., 68.) zum 6:0-Erfolg.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung / Timo Babic

Täles-Kicker sorgen für klare Verhältnisse

Heim Gast SV Allmersbach II – TSC Murrhardt 5:1
Zur Pause führten der SVA mit den Toren von Tim Rohrbach (20.) und einem von Manuel Mrasek verwandelten Foulelfmeter (43.) mit 2:0. Nach dem Wechsel bauten Manuel Mrasek (60./Foulelfmeter) und Jens Wörner (70.) die Führung auf 4:0 aus. Kurz danach gelang den Gästen der Ehrentreffer. Fünf Minuten vor dem Abpfiff sorgte Laurin Wihofszki fürs 5:1. Durch eine Rote Karte (52.) und drei Gelb-Rote Karten (78., 82., 84.) machte es der TSC den Hausherren einfach, die drei Zähler im Täle zu behalten.  Schiedsrichter: Mathias Nann
Heim Gast SV Allmersbach III – TSC Murrhardt II 4:0
Schiedsrichter: Yunus Karaman. – Zuschauer: 50. Tore: 1:0 Florian Mrasek (27.), 2:0 Nihad Majeed (57.), 3:0 Nikolai Schlosser (65.), 4:0 Faruk Demirci (90.).

Murrtal-Teams zu Gast im Täle

Die Bezirksliga-Mannschaft des SVA ist dieses und nächstes Wochenende spielfrei, am Mittwoch steht hingegen das Pokalspiel bei der Spvgg Kleinaspach/Allmersbach an.
Heim
  GastSV Allmersbach II – TSC Murrhardt (So 15:00)
Die zweite Garnitur des SV Allmersbach musste sich in Oberbrüden mit einem 1:1 zufrieden geben. „Mit der Moral und der Einstellung war ich am Sonntag zufrieden. Spielerisch war aufgrund der Platzverhältnisse nicht viel möglich“, lautet das Fazit von Florian Mrasek. Der SVA-Coach war mit dem einen Punkt zufrieden und ist mit der bisherigen Platzierung sehr einverstanden. „Unser nächster Gegner ist der Vizemeister, das sagt eigentlich alles. Wir freuen uns auf das Spiel und werden dem TSC alles abverlangen.“ Mrasek kann auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Der TSC Murrhardt feierte gegen Weiler zum Stein einen 7:0-Kantersieg und belegt mit 12 Punkten den fünften Tabellenplatz. Der SVA ist mit 19 Zählern Zweiter.
HeimGast SV Allmersbach III – TSC Murrhardt II (So 12:00)

Quelle: Backnanger Kreiszeitung // Dieter Gall

Lediglich die zweite Mannschaft lässt Punkte liegen

Heim Gast SSV Steinach-Reichenbach – SV Allmersbach 1:4

Dreifach Torschütze Kim Schmidt verpasst die frühe Führung.

Beim Kellerkind SSV Steinach-Reichenbach tat sich der Spitzenreiter lange schwer. Erst nach 38 Minuten brachte SVA-Kapitän Kim Schmidt seine Farben nach einem durchgesteckten Ball von Tim Fuchslocher mit 1:0 in Front. Drei Minuten später wurde SSV-Akteur Mergim Collaku nach zu starken protestieren mit der Ampelkarte vom Platz gestellt. Wiederum drei Zeigerumdrehungen später erhöhte Schmidt nach einer Flanke von Fuchslocher per Kopf auf 2:0. Nach der Pause konnte die Täles-Elf ihre Überzahl einige Male gut ausspielen. In der 52. Minute drükte SVA-Verteidiger Robin Loistl das Runde nach Kopfball-Vorlage von Fuchslocher zum 3:0 ins Eckige. Im Anschluss ließen die Gäste zahlreiche hochkarätige Möglichkeiten liegen, die Hausherren noch höher abzuschießen. Fünf Minuten vor dem Ende war es dann ein drittes Mal Torjäger Kim Schmidt, der nach Fuchslochers vierter Vorlage des Tages ohne Bedrängnis zum 4:0 einschiebt. In der Schlussminute traf SSV-Verteidiger Tim Bachmann per Strafstoß zum 1:4. Zuvor wurde Adrian Haas von Loistl zu Fall gebracht. Unterm Strich gewann der Absteiger zu niedrig, baut seinen Vorsprung aber weiter aus.
SV Allmersbach: Wieland – Ullrich, Heißwolf, Loistl, Hofer – Robin Rühle (60. Nick Rühle), Suckut, Ferber, Scholze (60. Klett) – Fuchslocher, Schmidt. – Schiedsrichter: Can Daler (Schnaitheim) – Zuschauer: 70. [Galerie]

HeimGastTSV Oberbrüden – SV Allmersbach II 1:1
Schiedsrichter: Roland Maier – Zuschauer: 100. – Tore: 1:0 Adrian Loshaj (21.), 1:1 Hannes Brecht (78.)
Heim Gast TSV Oberbrüden II – SV Allmersbach III 0:4
Schiedsrichter: Antonios Kissidis Tore: 0:1 Nihad Majeed (8.), 0:2 Florian Mrasek (20.), 0:3 Laurin Weller (22.), 0:4 Julian Kümmel (67.)
Quelle: Backnanger Kreiszeitung / Timo Babic

Bezirksliga-Elf beim Aufsteiger gefordert

Heim Gast SSV Steinach-Reichenbach – SV Allmersbach (So 16:00)
Durch einen verdienten 6:1-Heimsieg über den TSV Sulzbach-Laufen konnte der SV Allmersbach den Vorsprung auf den Zweiten SV Fellbach II auf vier Zähler ausbauen. Zum Ende der Englischen Woche gastiert der Spitzenreiter nun beim Aufsteiger SSV Steinach-Reichenbach. Die morgigen Gastgeber kamen zuletzt gegen den SV Steinbach zu einem 1:1-Unentschieden. Am Donnerstag kassierte der SSV jedoch eine 0:5-Klatsche gegen den TSV Nellmersbach. Auf heimischen Rasen verloren die Steinacher in dieser Spielzeit noch kein Spiel. Die Favoritenrolle sollte zwar verteilt sein, ein Selbstläufer sollte es für die Allmersbacher jedoch nicht werden. Die Gäste-Elf um die Trainer Martin Weller und Hannes Stanke will beim Neuling den zweiten Auswärtsdreier holen, um damit die Verfolger weiter auf Distanz halten zu können. [Liveticker]
HeimGastTSV Oberbrüden – SV Allmersbach II (So 15:00)
Heim Gast TSV Oberbrüden II – SV Allmersbach III (So 12:45)

Später Sieg im Topspiel gegen den Spitzenreiter

Heim Gast SV Allmersbach – TSV Sulzbach-Laufen 6:1

Sechs Scorerpunkte in einem Bild: Vierfach-Torschütze Schmidt und Freistoß-Spezialist Theilacker.

Den Beginn des Duells verschliefen die Gäste komplett. Nach acht Minuten profitierte Kim Schmidt von einem Fehler im Sulzbacher Aufbauspiel und traf zum 1:0. Drei Zeigerumdrehungen später war es wieder Schmidt, der nach einem Zuspiel von Tim Fuchslocher zum 2:0 abstaubte. Im Anschluss fing sich der TSV und verkürzte nach 22 Minuten durch Simon Jäger. Nach dem Seitenwechsel erwischte die Täles-Elf erneut den besseren Start. In der 53. Minute erhöhte Fuchslocher auf 3:1, ehe acht Minuten später Hannes Theilacker per direktem Freistoß sehenswert das 4:1 erzielte. Danach ließ der SVA unzählige Chancen liegen. Bis zur Schlussphase, dann traf Allmersbachs Kapitän Kim Schmidt nach Vorlagen von Nick Rühle und Hannes Theilacker noch zweimal. In letzter Minute musste TSV-Verteidiger Patrick Epple nach einer Ampelkarte frühzeitig vom Feld. Trotz des scheinbar deutlichen Ergebnisses, können die Sulzbacher mit dem 1:6 zufrieden sein. „Durch zwei Geschenke sind wir früh in Führung gegangen“, sagt ein nicht ganz zufriedener SVA-Coach Martin Weller.

SV Allmersbach: Wieland – Klett, Loistl, Heißwolf, Theilacker – Scholze (53. Ullrich), Suckut (62. Wihofszki), Weller (46. Ferber), Robin Rühle (69. Nick Rühle) – Fuchslocher, Schmidt. – TSV Sulzbach-Laufen: Nast – Reichart, Epple, Riexinger (75. Riek), Rühle – Obieglo, Hagel, Retter, Mayer (71. Schneider) – Jäger, Müller. – Schiedsrichter: Tekin Koc (FC Welzheim) – Zuschauer: 250 [Galerie]

Heim Gast SV Allmersbach II – SG Oppenweiler/Strümpfelbach 2:1
Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse entwickelte sich ein spannendes Topduell. Die Hausherren verteidigten von Beginn an geschickt und gingen bereits nach neun Minuten durch einen Kopfballtreffer von Felix Heinz in Führung. Die Angreifer aus dem Rohrbachtal kamen in der ersten Hälfte kaum zur Entfaltung. Nach dem Wechsel drückte die SGOS auf den Ausgleich. Der fiel in der 84. Minute durch Luca Krämer, der aus dem Getümmel heraus traf. Damit war die Partie aber noch nicht entschieden, denn Allmersbach hatte in der vierten Minute der Nachspielzeit Glück, als ein SGOS-Akteur traf zum 1:2 ins eigene Netz.
Schiedsrichter: Fabio Gentile (Öhringen) – Zuschauer: 200 [Video & Galerie]
Heim Gast SV Allmersbach III – SG Oppenweiler/Strümpfelbach II 0:3

Schiedsrichter: Markus Kißling
Tore: 0:1 Julian Krämer (11.), 0:2 Felix Welte (73.), 0:3 Julian Krämer (88.) [Galerie]

Quelle: Backnanger Kreiszeitung // Dieter Gall & Timo Babic

Topspiele gegen Oppenweiler am Feiertag

SV Allmersbach – TSV Sulzbach-Laufen (Do 16:00)
Allmersbach kehrte vom Derby in Weissach mit einem 1:1 zurück. Trotz des Punktverlustes verteidigte der SVA den Tabellenthron. Johannes Stanke war vom Spiel seiner Mannschaft allerdings nicht groß begeistert. „Das war leider ein schwächeres Spiel, vor allem die Art und Weise wie wir Fußball gespielt haben“, ärgert sich der SVA-Trainer ein wenig. Stanke bezeichnet die herausgespielten Torchancen als positiv, merkt aber negativ an, dass man auch dem Gegner gute Möglichkeiten geboten habe. „Unterm Strich ein gerechtes Ergebnis“, sagt Stanke, der gegen den Gast aus Sulzbach-Laufen an die Geduld seiner Spieler appelliert. „Der sehr kampfstarke Gegner wird sich vor allem hinten reinstellen.“ Fehlen werden den Hausherren Marius Gebhardt und Tim Wehrsig. Sulzbach verlor sein Heimspiel gegen Nellmersbach mit 1:3 und wartet mit fünf Zählern immer noch auf den zweiten Saisonsieg. [Liveticker]
Heim Gast SV Allmersbach II – SG Oppenweiler/Strümpfelbach (Do 13:45)

Der SV Allmersbach II war am vergangenen Wochenende spielfrei und konnte sich ein paar Tage mehr auf das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer vorbereiten. „Wir haben ja momentan einige angeschlagene Spieler und daher kam die Spielpause gar nicht so ungelegen“, sagt Florian Mrasek. Der SVA-Trainer äußerst seinen Respekt vor der bisherigen Leistung der Gäste. „Ich konnte sie vor kurzem anschauen und sie spielen echt nen super Fußball.“ Für Mrasek ist die SGOS der klare Favorit, merkt aber an: „Wir sind auch gut drauf und haben keine Angst.“ Ausfallen werden bei den Gastgebern der verletzte Dustin Concello und Colin Till aus privaten Gründen. Gästetrainer Daniel Funk beklagt das Fehlen von Nico und Marcel Friz. „Ich erwarte ein enges Spiel, bei dem Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage entscheiden werden“, sagt Funk.[Liveticker & Video]

HeimGastSV Allmersbach III – SG Oppenweiler/Strümpfelbach II (Do 12:00)
Im Topspiel der Kreisliga B5 erwartet der SV Allmersbach III (2. Platz) die SG Oppenweiler/Strümpfelbach II (1.). Der Sieger wird die Tabellenführung übernehmen, bei einer Punkteteilung bleibt die SGOS weiter vorne.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung / Dieter Gall & Timo Babic