Kategorie: Gesamt

SVA – TSV Schornbach 2:2

Das Landesliga-Schlusslicht SV Allmersbach kommt zu Hause gegen den Tabellennachbarn aus Schornbach nicht über ein Unentschieden hinaus.

War es auch die letzte Begegnung vor der dunklen Jahreszeit, so zeigten sich im Kellerduell auf dem Allmersbacher Kunstrasenplatz doch beide Teams bestrebt, möglichst ohne rote Laterne in die Winterpause zu gehen.

Nach einer zerfahrenen Anfangsphase war es die Heimmannschaft, die ihren ersten sauberen Angriff direkt in einen Torerfolg ummünzte. Scholze verschaffte sich in der 10. Minute im Mittelfeld den notwendigen Platz, um Stürmer Kim Schmidt in Szene zu setzen, der den Gästekeeper umkurvte und im Fallen zur Führung traf. Vier Minuten später hätte das Duo fast noch einmal zugeschlagen. Scholze lupfte den Ball über die Hintermannschaft des TSV und Schmidt tauchte abermals allein vor Zimmermann auf, scheiterte diesmal jedoch an dessen guter Reaktion. In der Folge akklimatisierten sich die Schornbacher und erarbeiteten sich erste Chance. In der 17. Minute lenkte SVA-Torhüter Wieland einen Kopfball von Mahlelis noch gegen den Pfosten, aber nach 34 Minuten war es dann doch soweit. Mahlelis brachte ein Flanke von der rechten Seite halbhoch an den Fünf-Meter-Raum, Gästeangreifer Parham war zur Stelle und versenkte den Flugkopfball im kurzen Eck. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel, denn beiden Teams war anzumerken, dass man dieses Spiel auf keinen Fall verlieren wollte.

Die zweite Hälfte begann genau wie die erste. Zehn Minuten lang tasteten sich beide Mannschaften von Neuem ab, dann landete der Ball nach einem unübersichtlichen Mittelfeldgeplänkel plötzlich im Lauf von – natürlich – Kim Schmidt, der nicht lange fackelte und von der linken Strafraumkante in den Winkel vollendete. Die Gäste legten nun wieder eine Schippe zu, entwickelten aber fast nur bei hohen Bällen und durch Distanzschüsse Torgefahr. Ein solcher sorgte in der 68. Minute dann auch für den erneuten Ausgleich: Die Täles-Kicker ließen Alexander Nita eine Spur zu viel Platz, was dieser dankbar annahm und aus 25 Metern ins rechte Eck traf. In der Schlussviertelstunde schien man sich auf beiden Seiten bereits mit der Punkteteilung anzufreunden, doch in der Nachspielzeit wurde es doch noch einmal hektisch. Zunächst erzielte Morawietz für die Gäste beinahe das Siegtor, köpfte aus kurzer Distanz aber am langen Pfosten vorbei, ehe auf der Gegenseite der eingewechselte Klett nach einem Freistoß die Riesengelegenheit vergab, für den SVA alles klarzumachen.

Unterm Strich stand somit ein Kellerduell nicht nur ohne Sieger, sondern auch ohne Gewinner, denn so richtig hilft dieser Punkt keinem weiter. Der SVA überwintert als Tabellenletzter, Schornbach einen Platz davor.

SV Allmersbach: Wieland – Wahl (74. Weller), Breier, Wildermuth, Theilacker – Loistl (87. Klett), Wehrsig, Ferber, Scholze – Fuchslocher, Schmidt.

TSV Schornbach: Zimmermann – Romanello, Paurevic, Jurczyk, Karatzas – Nuding, Werba, Mahlelis (84. Gelis), Morawietz – Nita, Parham.

Tore: 1:0 (10.) Schmidt, 1:1 (34.) Parham, 2:1 (55.) Schmidt, 2:2 (68.) Nita.

Schiedsrichter: Gentile (Öhringen)

Zuschauer: 100

Video zum Spiel:https://www.zvw.de/sportvideos

Heimspielwochenende

Wir freuen uns, Euch zum letzten Heimspielwochenende im Jahr 2018 auf dem SVA Sportgelände zu begrüßen.

Folgende Begegnungen stehen an:

SVA II – FC Viktoria Backnang  Anpfiff 12:15 Uhr
SVA – TSV Schornbach   Anpfiff 14:30 Uhr
SVA III – SV Kaisersbach III  Anpfiff 17 Uhr

Spielballsponsor: Schwabengarage Backnang. Vielen Dank!

Bis morgen! Euer SVA

SV Allmersbach unterliegt TSV Heimerdingen mit 1:2



Nach drei Siegen aus den letzten vier Spielen empfing der Tabellenvorletzte SV Allmersbach den Zweiten TSV Heimerdingen. Trotz eines couragierten und souveränen Auftritts geht man leer aus.

Antonio di Matteo (Heimerdingen) gegen Max Scholze (Allmersbach) // Landesliga, SV Allmersbach gegen TSV Heimerdingen 1:2

Unspektakulär begann das Aufeinandertreffen. Nach elf Minuten parierte SVA-Keeper Wieland einen Schuss von Antonio Di Matteo. Nach etwas mehr als einer halben Stunde marschiert Max Scholze in den Strafraum der Gäste, wird dann gefoult und Referee Kurban zeigt auf den Punkt. Der Gefoulte tritt selbst an und verwandelt souverän zum 1:0 für das Kellerkind. Vier Minuten später fehlen dem SVA nur Zentimeter, Kim Schmidt scheitert am Pfosten. Der SV Allmersbach, der bis zur Pause die klar bessere Mannschaft war und verdient führte, schraubte in der zweiten Hälfte ein paar Gänge zurück. Nach knapp einer Stunde sprang Tim Schlichting am höchsten und verwandelte eine Ecke per Kopf zum Ausgleich. Fünf Minuten später kam es noch dicker für das Täles-Team: der kurz zuvor eingewechselte Mohran Hussein staubt aus abseitsverdächtiger Position zum 2:1 für den TSV Heimerdingen ab. Im Anschluss entwickelte es sich zu einem hitzigen und am Ende auch unschönen Spiel. Zu Beginn der Nachspielzeit zappelt der Ball im Netz der Gäste, doch Jens Breier soll aus einer Abseitsposition heraus geköpft haben. Als wäre das nicht genug landet der Ball in der 96. Minute erneut im Tor des TSV, doch hier entscheidet Schiedsrichter Burak Kurban auf Stümerfoul, da Jonathan Klett sein Bein zu weit oben hatte. Im Anschluss an das aberkannte Tor spielten sich unschöne Szenen ab, nahezu alle Spieler gingen in einem Rudel aufeinander los. Das etwas belandlose Ergebnis war jeweils ein Platzverweis für beide Mannschaften. Benjamin Mayer und Tim Schlichting wurden vom Platz gestellt. Neben den unsportlichen Szenen auf dem Platz wurde nebendessen auch einer der Linienrichter beleidigt. Durch den 2:1-Sieg überholt der TSV Heimerdingen die patzenden Sportfreunde Schwäbisch Hall und ist Herbstmeister. „Wir haben zumindest dran gerochen und viel Stress bereitet“, resümiert SVA-Coach Thomas Sommer. Man hätte wenigstens ein Punkt verdient gehabt: „Heimerdingen hat seine Chancen zweimal effektiv ausgenutzt“.

SV Allmersbach: Wieland – Breier, Wehrsig, Wildermuth, Theilacker – Wahl (75. Klett), Ferber, Scholze (75. Wörner), Loistl (69. Fuchslocher), Weller (85. Mayer) – Schmidt.

TSV Heimderdingen: Emmrich – Frey (84. Sancaktaroglu), Schlichting, Riffert, Pellegrino – Dos Santos, Pribyl (65. Widmaier), Di Matteo (65. Hussein), Stampete – Ancona, Öztürk (87. Riesch).

Tore: 1:0 (33./Foulelfmeter) Scholze, 1:1 (67.) Schlichting, 1:2 (72.) Hussein.– Rote Karte: Benjamin Mayer (90.+6.), Tim Schlichting (90.+6.). – Schiedsrichter: Kurban (Altingen). – Zuschauer: 150.

Link zum Video: https://www.fupa.net/tv/match/sv-allmersbach-tsv-heimerdingen-1910-6657216-100668/

HEIMSPIEL

Marius Gebhardt zeigt wohin die Richtung gehen soll

Bereits am Samstag bestreitet unser Landesligakader das Heimspiel gegen den TSV Heimerdingen. Der starke Tabellenzweite trifft auf motivierte Allmersbacher, die alles dafür tun werden, die Punkte in Allmersbach zu behalten. Anpfiff ist um 14.30 Uhr. 
Spielball: Leix Bodenbeläge GmbH . 

Wir freuen uns über jede Unterstützung unserer Fans.

POKALFINALE!


Unsere AH spielt morgen am 23.11. im Pokalfinale auf neutralem Platz in Waiblingen gegen den TB Beinstein. Ein Fanbus ist auch dorthin unterwegs. Vielleicht gibt es noch ein paar wenige Restplätze. Abfahrt ist 18.15 Uhr. Die AH freut sich über jede Unterstützung unserer Fans.
Anpfiff ist um 20 Uhr.

SVA Jahresfeier 2018

Zur diesjährigen Jahrsfeier am 15.12.2019 lädt der SVA recht herzlich ein. Dieses Jahr wollen wir zusammen mit unserem 60-jährigen Jubiläum mal wieder in einem grösseren Rahmen in der Gemeindehalle feiern. Die Bevölkerung ist hierzu herzlich eingeladen.
Wir freuen uns, ein besonderes Highlight präsentieren zu dürfen. Alois Gscheidle, schwäbisches Kabarett der Spitzenklasse wird einen Gastauftritt geben. Der Abend wird musikalisch von der Band Musik Express, bekannt aus dem Hotel Sonnenhof, begleitet.
Barbetrieb, grosse Tombola und kulinarische Vielfalt von Fuchs Partyservice tragen zu einem bunten und kurzweiligen Abend ein. Der Eintritt beträgt 18 Euro – inklusive grosses, warmes Buffet. Karten gibt es ab Samstag den 24.11. nur im Vorverkauf im SVA Vereinsheim zu erwerben. Es wird keine Abendkasse geben. Der Einlass ist um 18.30 Uhr, der Beginn 19 Uhr. Wir freuen uns auf Euer Kommen.

SSV Gaisbach – SV Allmersbach 0:4 (0:3)

Für einen Paukenschlag sorgte das bisherige Schlusslicht Allmersbach. Bislang noch ohne Auswärtspunkt landeten die Täles-Kicker einen 0:4 Auswärtssieg beim Mitaufsteiger und bisherigen Tabellenvierten Gaisbach.

Die zahlreich mitgereisten Allmersbacher Fans sahen einen beherzten und vor allem effektiven Auftritt ihrer Mannschaft. Die Gastgeber hatten zwar von Beginn an mehr Spielanteile. Die SVA-Defensive stand aber sehr sicher, so dass die Gaisbacher kaum zu Chancen kamen. Der SVA nutzte gleich seine erste Chance zur Führung. Tim Wehrsig war nach einer Ecke von Hannes Theilacker per Kopf erfolgreich. Fast im Gegenzug musste Allmersbachs Abwehrchef Ralf Wildermuth in höchster Not knapp vor der Torlinie klären. In der 34.Minute flankte Hannes Theilacker von links den Ball in den Strafraum. Kim Schmidt war zur Stelle und vollstreckte zum 0:2. Zwei Minuten vor der Pause war dann Hannes Theilacker selber erfogreich. Er donnerte den Ball  volley aus achtzehn Metern in die Maschen.

Gleich nach der Pause hatte Kim Schmidt die Entscheidung auf dem Fuß. Von Moritz Wahl schön freigespielt schob er den Ball am Gaisbacher Torhüter aber leider auch knapp am Tor vorbei. Danach verstärkten die Platzherren den Druck. Klare Chancen konnten sie sich aber auch in der zweiten Halbzeit nicht herausspielen. In der 75.Minute setzte sich Simon Ferber im Strafraum schön durch. Seinen Schuss konnte der Torhüter  gerade noch parieren. Der kurz zuvor nach langer Verletzungspause eingewechselte Tim Fuchslocher staubte zum 0:4 Endstand ab. Die Platzherren hatten ihre beste Torchance erst in der 89.Minute. Kapitän Jonathan Baur scheiterte mit einem herrlichen Distanzschuss aber am Lattenkreuz. Mit diesem verdienten Erfolg konnte der SVA die rote Laterne an den TSV Schornbach abgeben.

SVA:   Wieland- Breier (80. Eisenmann), Wehrsig, Wildermuth, Ullrich –  Wahl (64. Fuchslocher), Ferber (76. Wihofszki), Loistl,  Scholze, Theilacker (88. Klett),

SSV Gaisbach: Eberle – Jonathan Baur, Fichte (84. Janda), Koppenhöfer, Stark, Sterbenk, Minder, Palumbo (10. Ipek), Stephan (62. Weidner), Alankus, Nicolas Baur (75. Dechant).


Tore: 0:1 (20.) Wehrsig, 0:2 (34.) Schmidt, 0:3 (43.) Theilacker, 0:4 (75.) Fuchslocher. – Schiedsrichter: Klüdtke (Oedheim). – Zuschauer: 110.

Allmersbacher Hallenfeschd

Das 3. Allmersbacher Hallenfeschd geht mit dem besten Partysound der 80er, 90er und 2000er Jahre in eine neue Runde. Das Ganze gemischt mit aktuellen Titeln aus den Charts ist eine Partystimmung der Extraklasse garantiert!

Unsere DJs KABA-X und Eric servieren die Pop- & Dance-Sounds dieser 30 Jahre und verwöhnen Euch mit den Perlen dieser Jahrzehnte! Zeitlos tolle Musik nicht nur für „Mid-Ager”

Wenn Ihr mit uns diese Zeitreise machen wollt, dann kommt alle in die Gemeindehalle nach Allmersbach. Natürlich gibt es auch zeitgemäße Getränkespecials.

Wann: 16.11.2018 ab 20 Uhr
Wo: Turn- und Versammlungshalle Allmersbach im Tal
Motto: 80er/90er/2000er
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 6 Euro Vorverkauf 5 Euro
Eintritt ab 18 Jahren!!!
Vorverkaufsstellen (ab 22.10.): Döner Allmersbach, SVA Vereinsheim, Schererei Klier Unterweissach, Autohaus Blatt Althütte
Garderobenservice vorhanden
Zudem haben wir dieses Jahr kulinarische Leckereien von unserem „The Best Kebap im Tal“ aus Allmersbach.

Link zur Veranstaltung auf Facebook:

https://www.facebook.com/events/248151429389414/?active_tab=about

SV Allmersbach – TV Pflugfelden 3:1

SV Allmersbach siegt verdient

Das Tabellenschlusslicht aus dem Täle überzeugte gegen schwachauftretende Gäste.  Nach der äußerst unglücklichen Niederlage in Schluchtern am vergangenen Wochenende konnte der SVA nun wieder dreifach punkten und somit den Abstand zum Rest der Liga verkürzen.


Der SV Allmersbach begann souverän und hatte erste gute Chancen durch Kim Schmidt (5.) und Simon Ferber (10.). Nach knapp einer halben Stunde marschiert Ferber mit dem Ball in den Gäste-Strafraum, wird dann gelegt und Referee Röhrig zeigt auf den Punkt. Nach den zwei verschossenen Elfmetern letzte Woche nahm sich Max Scholze der Sache an und verwandelte zur 1:0-Führung. Im Anschluss an den Führungstreffer bestimmte der SVA das Spielgeschehen weitestgehend und ließ dem TVP kaum Chancen. Fünf Minuten nach dem Führungstreffer ist Schmidt schneller als TVP-Verteidiger Marcel Strobel, legt dann quer zu Ferber, welcher dann aber freistehend den Ball nicht unter Kontrolle bringen kann. Nach einer Ecke der Gastgeber geht es in der 45. Minute schnell über die rechte Seite der Pflugfeldener. Hannes Obert vollendet den Angriff nach einer Flanke von Antonios Chatzis zum 1:1.

Nach dem Seitenwechsel kam der SVA zu weiteren Chancen, Dennis Ullrich flankt nach 55 Minuten in die Mitte, wo Simon Ferber nach einem kurzen Durcheinander die erneute Führung erzielen kann. Im Anschluss an das 2:1 hat der Allmersbach die Überhand und spielte sich Chance um Chance heraus. In der 71. Minute leistete sich TVP-Hornek einen folgenschweren Aussetzer: im Aufbauspiel missglückte ein Zuspiel, sodass Schmidt zu Ferber spielen kann. Der SVA-Mittelfeldmann hat viel Platz und schießt ins leere Tor zur 3:1-Führung. Auch in den Schlussminuten bestimmte das Tabellenschlusslicht das Spiel, hatte weitere Chancen und spielte gekonnt die Zeit von der Uhr. „Es war ein verdienter Sieg, wir haben alles versucht reinzulegen, vor allem in der 1. Halbzeit“, sagte ein glücklicher SVA-Coach Thomas Sommer nach dem Sieg. Für ihn geht auch die Höhe des Ergebnis voll in Ordnung: „Wenn man das Verhältnis der Torchancen betrachtet, passt das vollkommen zum Ergebnis.“ Am nächsten Spieltag steht der SV Allmersbach wieder vor einem schweren Spiel, es wartet der SSV Gaisbach.

SV Allmersbach: Wieland – Breier (66. Klett), Wehrsig, Wildermuth, Ullrich – Wahl (76. Loistl), Ferber, Theilacker, Scholze, Weller (74. Gebhardt) – Schmidt (87. Wörner).

TV Pflugfelden: Hornek – Feyhl, Dülger, Strobel (68. Gervalla), Yannick Härter – Sirianni (58. Orak), Robin Härter, Kap, Chatzis (85. Kalan) – Caldas De, Obert.
Tore: 1:0 (27./Foulelfmeter) Scholze, 1:1 (45) Obert, 2:1 (55.) Ferber, 3:1 (71.) Ferber.– Schiedsrichter:  Röhrig (Lorch). – Zuschauer: 150.

Video Highlights: https://www.fupa.net/tv/match/sv-allmersbach-tv-pflugfelden-6657200-99756/