Kategorie: Top-News

AH ist Meister

Einen Start nach Maß erwischte der SVA bei seinem Gastspiel beim Tabellenzweiten Welzheim. Nach anfänglichem Abtasten nutzte Steffen Ewert die erste klare Möglichkeit und brachte seine Farben in der 13. Minute in Führung. In der Folgezeit versäumte man es dann aber aus den weiteren guten Möglichkeiten die Führung auszubauen. Die Einheimischen kamen immer besser ins Spiel und drängten auf den Ausgleich. Mit Glück und Geschick konnte man jedoch die knappe Führung in die Pause retten. Nach dem Seitenwechsel das erwartete Anrennen der Welzheimer. Der SVA gab aber die richtige Antwort. Wieder einmal Michel Gruska war es, der mit seinem Treffer in der 52. Minute die Führung ausbaute. Welzheim gab sich aber noch nicht geschlagen und spielte weiter gut mit. Der SVA beherrschte nun aber die Begegnung und Markus Hänle sorgte in der 68 Minute für die Vorentscheidung. Kurz vor Ende der Begegnung sorgte Florian Mrasek mit seinem verwandelten Foulelfmeter für den 4:0 Endstand.

Großer Jubel dann nach dem Abpfiff. Nach der 1.+2. Mannschaft feiert nun auch die AH die Meisterschaft. Passend das man diesen Erfolg auch gleich beim Allmersbacher Wiesafeschd gebührend feiern konnte.

SVA baut Kleinspielfeld und rüstet sich für die Zukunft!

Wir bauen momentan unser Kleinspielfeld und erhöhen damit die Trainingskapazität. Der SVA benötigt mit seinen 10 Jugendmannschaften, seinen 3 Aktiven und 2 Seniorenmannschaften Platz, um qualitativ hochwertiges Training anbieten zu können. Das neue Kleinspielfeld ist 60 x 40 Meter gross und wird mit Flutlicht- und Beregnungsanlage ausgestattet sein. Anfang dieser Woche wurde bereits eingesäht. Viele freiwillige Helfer haben mit angepackt und es müssen auch noch einige Arbeitsstunden geleistet werden, bis das Schmuckstück im September/Oktober fertiggestellt sein wird. Wir Danken allen Helfern, im Besonderen Roland Stampfl und Joachim Müller, die mit Herzblut und vollem Einsatz dieses Projekt überhaupt erst möglich gemacht haben.
Der Bericht der BKZ vom 09.06.2018

https://www.bkz-online.de/node/1140714

Foto Titel: A. Becher 

Glücklicher Sieg der AH

Dabei begann der SVA sehr druckvoll und man kontrollierte in der ersten halben Stunde die Partie. In der 10. Minute nutze Michel Gruska die erste klare Möglichkeit zur Führung. Auch danach war der SVA überlegen und nachdem Timo Herbst in der 25 Minute auf 2:0 erhöhte schien die Partie in die richtige Richtung zu laufen. Die starken Gäste aus Rudersberg gaben aber nicht auf und kamen trotz des Rückstandes immer besser ins Spiel. Das Spiel des SVA wurde schwächer und so konnte Rudersberg 5 Minuten vor dem Pausenpfiff auf 2:1 verkürzen. Gedanklich wohl noch in der Kabine musste der SVA kurz nach Wiederanpfiff dann sogar den Ausgleich hinnehmen. In der Folgezeit waren die Gäste die bessere Mannschaft. Der SVA kann sich bei Keeper"Bobbel" bedanken, der mit mehreren tollen Paraden seine Farben im Spiel hielt. Kurz vor dem Ende dann aber doch noch der Siegtreffer für den SVA. Ali Cieslik traf mit einem herrlichen Freistoßtor. Letztendlich ein mehr als glücklicher Sieg.

SVA – SV Kaisersbach 4:1 (1:0)

In einem tollen Saisonfinale vor großer Kulisse holte sich unsere 1.Mannschaft die Meisterschaft in der Bezirksliga und steigt nun zum zweiten Mal in der 60-jährigen Vereinsgeschichte in die Landesliga auf. Der SVA kam nur schwer in die Partie und hatte gegen die stark beginnenden Kaisersbacher in der Anfangsphase einige brenzlige Situationen zu bestehen. In der 16.Minute setzte sich Hannes Theilacker gleich gegen mehrere Gegenspieler durch, spielte einen Doppelpass mit Kim Schmidt und schob den Ball überlegt zur 1:0 Führung ein. Nach dieser Führung kam mehr Sicherheit ins SVA Spiel. In der 22.Minute scheiterte Niklas Schommer am Pfosten, Tim Fuchslocher setzte den Nachschuss weit über den Kasten. Nach dem Wechsel  brauchte der  SVA nur zehn  Minuten, um die Partie zu entscheiden. In der 47.Minute ging  ein Freistoß von Marius Gebhardt an Freund und Feind vorbei und landete schließlich im Kaisersbacher Tor. Nur zwei Minuten später erhöhte Tim Fuchslocher mit einem trockenen Rechtsschuss auf 3:0. In der 55.Minute setzte sich Niklas Schommer auf dem rechten Flügel schön durch. Seine mustergültige Flanke köpfte Kim Schmidt zum 4:0 ein. Damit war die Partie gelaufen. Der Ehrentreffer der Gäste in der 68.Minute störte niemand mehr.

Nach dem Spiel überreichte Staffelleiter Lothar Holzwarth unter großem Jubel der Spieler und der Fans den Meisterwimpel an Spielführer Michael Heißwolf. Danach war nur noch  Feiern angesagt. Vielen Dank an alle Spieler, an Trainer Thomas Sommer und  seinen Co-Trainer Martin Weller für die tollen Leistungen in dieser Saison!

Aufstellung: Wieland,- Ferber, Breier (83.Wahl), Wildermuth, Theilacker – Schommer (74. Hofer), Gebhardt , Heißwolf, Weller –  Fuchslocher (79. Loistl), Schmidt (60. Bohn)

Video zum Spiel gibt es hier: Klick

Bild: A. Becher

Kreisliga B3: SVA II ist Meister und steigt in Kreisliga A auf

Zum letzten Saisonspiel trat der Gegner aus Hegnach wegen Spielermangels leider nicht an. Das Spiel wurde mit 3:0 für den SVA gewertet.  Damit hat sich unsere 2.Mannschaft dank einer tollen Siegesserie in der Rückrunde die Meisterschaft in der Kreisliga B3 gesichert und steigt nun wieder  in die Kreisliga A auf. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und das Tainerduo Marc Liebig und Florian Mrasek.

SVA II – TSC Murrhardt II  3:6

Die Gäste aus Murrhardt traten unerlaubterweise gleich mit mehreren Stammspielern ihrer 1.Mannschaft an. Aber wenigstens konnte das Spiel dadurch stattfinden. Die Niederlage ist daher nicht weiter schlimm. Die Tore für den gut mitspielenden SVA erzielten Niklas Springer (2) und Mike Kühnle. Unsere Mannschaft belegt in der Abschlusstabelle hinter Schwaikheim III einen  tollen zweiten Platz, den vor der Saison keiner erwartet hatte. Gratulation zur Vizemeisterschaft.

Vorschau: SVA – SV Kaisersbach

Das Saisonfinale verspricht jede Menge Spannung, denn unsere drei aktiven Mannschaften haben
alle die Chance den Meistertitel in ihrer Staffel nach Allmersbach zu holen.

Besondere Spannung bietet das Spiel unserer 1.Mannschaft gegen den SV
Kaisersbach. Mit einer tollen Rückrunde haben es die Jungs von Trainer
Thomas Sommer und Co-Trainer Martin Weller geschafft, die zur Winterpause
noch mit klarem Vorsprung führenden Teams aus Remshalden und Schorndorf noch
zu überholen. Um den Traum von der Meisterschaft Wirklichkeit werden zu
lassen, fehlt dem SVA noch ein Sieg. Der soll heute gegen den
Tabellensechsten geholt werden. Sicher kein leichtes Unterfangen, denn vor
vier Wochen musste man beim Nachholspiel in Kaisersbach eine 1:2 Niederlage
einstecken. Wir drücken unseren Jungs die Daumen, dass sie den Spieß heute
umdrehen können und damit der Traum vom Titel in der Bezirksliga in
Erfüllung geht.

Während unsere 1.Mannschaft völlig überraschend an der Spitze steht, hatte
sich unsere 2.Mannschaft als Saisonziel den Meistertitel in der Kreisliga B3
vorgenommen. Nach einigen Punktverlusten in der Vorrunde schien dieses Ziel
in weiter Ferne. Durch eine tolle Siegesserie hat die Truppe von Marc Liebig
und Florian Mrasek den Rückstand auf den lange Zeit klar führenden FSV
Waiblingen II aufgeholt. Da Waiblingen heute spielfrei ist, kann der SVA den
Titel durch einen Heimsieg über den SV HegnachII unter Dach und Fach
bringen.

Einen tollen Tabellenplatz nimmt auch unsere 3.Mannschaft ein, denn man
steht punktgleich mit Schwaikheim III auf dem 2.Platz. Da Schwaikheim ein um
9 Tore besseres Torverhältnis hat, kann man nur bei einem Ausrutscher des
Konkurrenten im Heimspiel gegen Kirchberg noch ganz nach vorne kommen. Aber
auch die Vizemeisterschaft wäre ein Riesenerfolg.

TSV Oberbrüden – SVA 0:3 (0:2)

Eine durchschnittliche Leistung reichte unserer 1.Mannschaft um im Lokalderby einen ungefährdeten Auswärtserfolg einzufahren. Der SVA bestimmte  gegen die ersatzgeschwächten Gastgeber  eindeutig das Geschehen. Niklas Schommer brachte den SVA mit einem Flachschuss ins lange Eck in der 12.Minute in Front. Zehn Minuten später scheiterte er aber  am prächtig reagierenden Oberbrüdener Torhüter. In der 28.Minute spielte Max Scholze unseren Torjäger Kim Schmidt schön frei. Dieser vollstreckte sicher zum 0:2  Pausenstand. In der 38.Minute hatten  die Gastgeber ihre beste Torchance nach einem verunglückten Rückpass. SVA-Keeper Philipp Wieland bewahrte seine Mannschaft aber vor dem Anschlusstreffer . Nach der Pause verflachte die Partie. Kim Schmidt wurde in der 52.Minute im Strafraum gefoult. Zum fälligen Elfmeter trat er selber an, scheiterte aber am Keeper. Nach einer Flanke von Philipp Weller sorgte Kim Schmidt in der 69.Minute für den verdienten 0:3 Endstand.  

Aufstellung: Wieland – Ferber (62.Bohn) , Wildermuth, Breier, Theilacker (77. Loistl) – Schommer (65. Hofer), Gebhardt, Heißwolf, Weller – Schmidt, Scholze(72. Fuchslocher)