Autor: svateam

Zweiter gegen Vierter in Kirchberg

Heim Gast SC Korb – SV Allmersbach (So 15:00)
Der Landesliga-Absteiger aus dem Täle eroberte sich mit einem klaren 3:0-Heimerfolg gegen den Titel-Mitfavoriten Schorndorf die Tabellenführung. Von einem verdienten Sieg berichtet Coach Martin Weller. „Im Moment haben wir eine große Qualität im Training. Jeder Spieler haut sich voll rein und will spielen“, freut sich der SVA-Trainer über das Engagement seiner Schützlinge. Weller möchte zusammen mit seinem Trainerkollegen Hannes Stanke „den Moment genießen, ohne überheblich zu werden“. Angesichts der kommenden Aufgaben kommt der Tatendrang seiner Spieler dem SVA-Coach gerade recht. „In Korb müssen wir deren schnelle Offensivspieler in den Griff bekommen. Einfache Ballverluste müssen verhindert werden“, warnt Weller schon mal vor. Ausfallen werden bei den Gästen die verletzten Marius Gebhardt und Fabian Fritz, wobei Gebhardt das Aufbautraining wieder aufgenommen hat. Der SC Korb überraschte zuletzt mit einem deutlichen 5:2-Auswärtserfolg beim Titelanwärter TSV Nellmersbach und wird für den SVA sicher ein schwerer Prüfstein werden. [Liveticker]
Heim Gast SVG Kirchberg – SV Allmersbach II (So 15:00)
Kirchberg hat wie Oppenweiler alle bisherigen vier Partien gewonnen, zuletzt setzte sich das Team von Trainer Roland Stampfl mit 3:2 in Weiler zum Stein durch. Die Zweite des SVA schlug Kleinaspach/Allmersbach mit 3:1 und liegt mit ebenfalls optimalen neun Zählern aus drei Spielen auf Rang vier. „Die erste Halbzeit war ausgeglichen, Kleinaspach hat es wirklich gut gemacht“, spart Florian Mrasek nicht mit anerkennenden Worten für den Rivalen. Allmersbachs Trainer hat aber auch für seine Kicker ein Lob parat: „Der Unterschied war, dass wir uns noch einmal gesteigert haben und einfach fleißiger waren.“ Mit Blick aufs anstehende Duell in Kirchberg warnt Mrasek vor einer „stark besetzten“ SVG-Elf, die mit Roland Stampfl den in seinen Augen „besten Trainer der Liga“ hat. Mit einer Punkteteilung wäre der SVA-Coach deshalb bereits zufrieden. Fehlen werden bei den Gästen der beruflich verhinderte Colin Till und Urlauber Charly Hustan.
Heim Gast SVG Kirchberg II – SV Allmersbach III (So 12:45)
Die noch unbezwungene dritte Mannschaft des SV Allmersbach tritt am Sonntag bei der SVG Kirchberg II an. Die SVG, Tabellenvierter, verbuchte zuletzt klare Siege gegen Weiler zum Stein II und Fornsbach II, verlor aber gegen Rudersberg II. Der SVA, Tabellenzweiter, kann mit einem Sieg in Kirchberg seine Siegesserie fortsetzen. Zulett gewann die SVA-Dritte gegen Welzheim II, Sulzbach/Murr II, und Kleinaspach II.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung / Dieter Gall & Timo Babic

VfL Winterbach – SV Allmersbach 0:2

Durch den Erfolg bleibt der SV Allmersbach auch nach dem dritten Spiel ungeschlagen. Früh stellte der Absteiger die Weichen auf Auswärtssieg. Nach sieben Minuten brachte Robin Rühle die Allmersbacher nach einer Vorlage von Marvin Suckut in Führung. Im Anschluss blieb die Täles-Elf die dominante und spielstärkere Mannschaft. Nach dem Seitenwechsel kam die Heimelf besser ins Spiel, doch jubeln durften erneut die Gäste. Nachdem sich Max Scholze und Tim Fuchslocher auf dem linken Flügel den Ball zurückeroberten, folgte ein Pass in den Rückraum, wo Weller goldrichtig stand und platziert ins Eck zum 2:0 taf (56.). Bis zum Ende liefen die Winterbacher weiterhin an, blieben aber bis ohne richtige Torchance. Der SVA konterte und ließ aber einige weitere Möglichkeiten liegen.

SV Allmersbach: Wieland – Klett (84. Hofer), Theilacker, Heißwolf, Ullrich – Rohrbach (69. Julian Wihofszki), Suckut, Weller (79. Karsch), Rühle (88. Laurin Wihofszki) – Fuchslocher, Scholze. – Schiedsrichter: Ralf Eisele – Zuschauer: 90

SVA  –  VfR Murrhardt   3:1  (2:0)

Der SVA erwischte einen Auftakt nach Maß. In der 4.Minute wurde Maximilian Scholze von Kim Schmidt schön freigespielt und erzielte mit einem Flachschuss die frühe Führung. Danach war die Partie ausgeglichen mit wenig Höhepunkten auf beiden Seiten. Nach einer Freistoßflanke von Philipp Weller köpfte Tim Wehrsig in der 23.Minute zum 2:0 ein. Kurz vor der Pause scheiterte Maximilian Scholze an der Torlatte. In der 52.Minute zeigte sich Scholze dann treffsicherer. Allein vor dem Torhüter schob er überlegt zum 3:0 ein. Zehn Minuten später nutzte der VfR seine erste klare Chance zum Anschlusstreffer. Louis Piscopo staubte nach einem Freistoß aus kurzer Distanz ab.  Murrhardt kam jetzt besser ins Spiel. Der SVA verlor dagegen völlig seine Linie, brachte die Führung aber dennoch über die Zeit. Drei Minuten vor dem Ende gerieten  Kim Schmidt und Murrhardts Evangelos Tsakiridis aneinander. Beide erhielten die rote Karte.

SVA: Wieland, Klett, Wehrsig (43. Heißwolf), Theilacker, Ullrich (83. Rohrbach), Scholze, Wihofszki (46. Karsch), Suckut (75. Hofer), Weller, Fuchslocher, Schmidt

Link zum Video:

https://www.fupa.net/tv/match/sv-allmersbach-vfr-murrhardt-7972327-164266/

Weissacher-Tal-Pokal

Den Anfang machen schon am Freitagabend die Senioren: In den Halbfinalspielen treffen der TSV Lippoldsweiler und der SV Unterweissach (18.30 Uhr) sowie der SV Allmersbach und der TSV Oberbrüden (20 Uhr) aufeinander. Mit Barbetrieb und Musik von DJ Rainer klingt der erste Tag aus. Am Samstag geht es um 12.30 Uhr mit einem Einlagespiel der F-Junioren der SGM Auenwald und des SV Unterweissach weiter, ehe die Aktiven an der Reihe sind. Die Hausherren, die in der Kreisliga A 2 um Punkte kämpfen, haben es um 14 Uhr mit dem in die Bezirksliga abgestiegenen SV Allmersbach zu tun. Um 17.30 Uhr misst sich der SV Unterweissach als zweiter Bezirksligist im Starterfeld mit dem TSV Lippoldsweiler (Kreisliga B 2), davor findet ein Einlagespiel zwischen den E-2-Junioren der SGM Auenwald und des SV Unterweissach (16 Uhr) statt. Ein Frühschoppen um 11 Uhr läutet den Sonntag ein, zeitgleich steigt das Spiel um Platz drei bei den Senioren. Das kleine Finale der Aktiven folgt um 12.30 Uhr, die Endspiele der AH um 15 Uhr und der Aktiven um 16.30 Uhr sind die Höhepunkte des Turniers.

Jazz-Frühstück

Am Sonntag ist auf dem SVA Gelände mal wieder ein Jazz-Frühstück

Das Konzert beginnt um 11 Uhr und findet bei jedem Wetter statt. Der Eintritt ist frei.

Für das leibliche Wohl u.a. mit Weißwurstfrühstück sorgt der SVA.

Details zur Veranstaltung:

Gypsy-Swing, Latin, Blues, und Standard-Jazz – „ Die Murr-Jazzer“ mit Hans-Eckhard Giebel (jazz-Violine), Wolfgang Emminger (Jazz-Gitarre) und Prof. Dr. Wolfram Gruner (E-Bass) sind drei Musiker mit jeweils langjähriger Erfahrung an ihren Instrumenten. Das Repertoire des Trios, beheimatet im Rems-Murr-Kreis und durch viele Auftritte auch über den Heimatkreis hinaus bekannt, umfasst neben fetzigen Jazzstandards, rhythmischen Latin- und fröhlichen Gypsy-Jazz-Elementen auch Blues- und melodiöse Balladen-Interpretationen. Die gebotenen Klangwelten wechseln ihr Stimmungsbild von heiter-beschwingt über sanft-konzertant bis fordernd-mitreißend. Bekannte Jazz-Titel der 20er bis 50er Jahre werden immer wieder spontan auch mit eigenen Melodiebögen improvisatorisch durchwoben.

U19 Bezirkspokal: SVA – SG Weinstadt

am Mittwoch 03.07. findet um 18.30 Uhr im Etzwiesenstadion der TSG Backnang das Bezirkspokal-Endspiel zwischen dem Bezirksstaffel-Vizemeister SV Allmersbach und dem Meister, der SG Weinstadt statt. Durch den Gewinn der Meisterschaft in der U19-Bezirksstaffel zieht die SG Weinstadt in die Aufstiegsrunde zur Verbandsstaffel Nord gegen die SG FV Sontheim ein. Der SVA steht aktuell noch mit leeren Händen da. Nach der verpassten Meisterschaft wollen die Täles-Kicker die Revanche im Bezirkspokal-Finale. Ob das gelingt oder die SGW das Double feiern darf stellt sich  heraus.

Die Jungs freuen sich jedoch um jede Unterstützung unserer Fans!

Wiesafeschd in Allmersbach

Am Freitag startet mit etwas Verspätung das Allmersbacher Wiesafeschd. Vom 05.-07. Juli gibt es wieder viel geboten in Allmersbach. Livemusik für alle, lecker Essen und kühle Getränke. Die Allmersbacher Vereine freuen sich auf Euren Besuch. Der SVA ist natürlich unter anderm wieder an beiden Tagen an der Bar vertreten (davor sowie dahiner 🤣)
Infos unter: www.wiesafeschd.de