Autor: svateam

Weissacher-Tal-Pokal

Den Anfang machen schon am Freitagabend die Senioren: In den Halbfinalspielen treffen der TSV Lippoldsweiler und der SV Unterweissach (18.30 Uhr) sowie der SV Allmersbach und der TSV Oberbrüden (20 Uhr) aufeinander. Mit Barbetrieb und Musik von DJ Rainer klingt der erste Tag aus. Am Samstag geht es um 12.30 Uhr mit einem Einlagespiel der F-Junioren der SGM Auenwald und des SV Unterweissach weiter, ehe die Aktiven an der Reihe sind. Die Hausherren, die in der Kreisliga A 2 um Punkte kämpfen, haben es um 14 Uhr mit dem in die Bezirksliga abgestiegenen SV Allmersbach zu tun. Um 17.30 Uhr misst sich der SV Unterweissach als zweiter Bezirksligist im Starterfeld mit dem TSV Lippoldsweiler (Kreisliga B 2), davor findet ein Einlagespiel zwischen den E-2-Junioren der SGM Auenwald und des SV Unterweissach (16 Uhr) statt. Ein Frühschoppen um 11 Uhr läutet den Sonntag ein, zeitgleich steigt das Spiel um Platz drei bei den Senioren. Das kleine Finale der Aktiven folgt um 12.30 Uhr, die Endspiele der AH um 15 Uhr und der Aktiven um 16.30 Uhr sind die Höhepunkte des Turniers.

 

Jazz-Frühstück

Am Sonntag ist auf dem SVA Gelände mal wieder ein Jazz-Frühstück

Das Konzert beginnt um 11 Uhr und findet bei jedem Wetter statt. Der Eintritt ist frei.

Für das leibliche Wohl u.a. mit Weißwurstfrühstück sorgt der SVA.

Details zur Veranstaltung:

Gypsy-Swing, Latin, Blues, und Standard-Jazz – „ Die Murr-Jazzer“ mit Hans-Eckhard Giebel (jazz-Violine), Wolfgang Emminger (Jazz-Gitarre) und Prof. Dr. Wolfram Gruner (E-Bass) sind drei Musiker mit jeweils langjähriger Erfahrung an ihren Instrumenten. Das Repertoire des Trios, beheimatet im Rems-Murr-Kreis und durch viele Auftritte auch über den Heimatkreis hinaus bekannt, umfasst neben fetzigen Jazzstandards, rhythmischen Latin- und fröhlichen Gypsy-Jazz-Elementen auch Blues- und melodiöse Balladen-Interpretationen. Die gebotenen Klangwelten wechseln ihr Stimmungsbild von heiter-beschwingt über sanft-konzertant bis fordernd-mitreißend. Bekannte Jazz-Titel der 20er bis 50er Jahre werden immer wieder spontan auch mit eigenen Melodiebögen improvisatorisch durchwoben.

U19 Bezirkspokal: SVA – SG Weinstadt

am Mittwoch 03.07. findet um 18.30 Uhr im Etzwiesenstadion der TSG Backnang das Bezirkspokal-Endspiel zwischen dem Bezirksstaffel-Vizemeister SV Allmersbach und dem Meister, der SG Weinstadt statt. Durch den Gewinn der Meisterschaft in der U19-Bezirksstaffel zieht die SG Weinstadt in die Aufstiegsrunde zur Verbandsstaffel Nord gegen die SG FV Sontheim ein. Der SVA steht aktuell noch mit leeren Händen da. Nach der verpassten Meisterschaft wollen die Täles-Kicker die Revanche im Bezirkspokal-Finale. Ob das gelingt oder die SGW das Double feiern darf stellt sich  heraus.

Die Jungs freuen sich jedoch um jede Unterstützung unserer Fans!

Wiesafeschd in Allmersbach

Am Freitag startet mit etwas Verspätung das Allmersbacher Wiesafeschd. Vom 05.-07. Juli gibt es wieder viel geboten in Allmersbach. Livemusik für alle, lecker Essen und kühle Getränke. Die Allmersbacher Vereine freuen sich auf Euren Besuch. Der SVA ist natürlich unter anderm wieder an beiden Tagen an der Bar vertreten (davor sowie dahiner 🤣)
Infos unter: www.wiesafeschd.de

Wir suchen Verstärkung

Zur Verstärkung der Jugendmannschaften sucht der SV Allmersbach noch Jungen und Mädchen, ob Neueinsteiger oder Kinder, die bereits Fußballerfahrung haben, in den Jahrgängen 2009 und 2010.

Ein Schnuppertraining findet am Freitag, 5. Juli, von 17 bis 18.30 Uhr statt. Um Anmeldungen wird per E-Mail an timo.herbst@sv-allmersbach.de gebeten. Auch Kurzentschlossene dürfen am Training teilnehmen

TSV Heimerdingen – SV Allmersbach 2:0 (0:0)

Die Fußballer des SV Allmersbach verloren ihr letztes Saisonspiel in der Fußball-Landesliga. Der bereits feststehende Absteiger zog beim TSV Heimerdingen mit 0:2 den Kürzeren. Beide Mannschaften probierten es nach Kombinationen oder aus der Distanz, doch die zwingenden Chancen bliebenzu Beginn aus. Weder der Versuch von Murat Özturk (18.), noch der Freistoß von Jörn Pribyl (20.) und der Distanzschuss von Michele Ancona (26.) sorgten für Gefahr. Erst im zweiten Durchgang nahm die Partie an Fahrt auf. Die Gastgeber starteten SVA-Keeper Philipp Wieland parierte. Drei Minuten später traf MicheleAncona den Pfosten. In der 65. Minute kullerte der Schuss von Öztürk knapp am Tor vorbei. Eine Viertelstunde vor dem Ende ließ Ralf Wildermuth die Chance zur Gäste-Führung liegen. In der 80. Minute hielt Wieland aus kurzer Distanz sein Team im Spiel. Es war der Startpunkt einer ereignisreichen Schlussphase. In der ersten Minute der Nachspielzeit wurde ein Freistoß von Daniel Riffert unhaltbar abgefälscht – 1:0. Danach kochten die Emotionen über. TSV-Keeper Lukas Emmerich jubelte provozierend vor der SVA-Bank, sodass es zum Flaschenwurf vom bereits ausgewechselten Philipp Weller kam. Der sah die rote Karte. Drei Zeigerumdrehungen später sah Tim Fuchslocher die Ampelkarte, nachdem er den Ball weggeschossen hatte. Den Schlusspunkt setzte Michele Ancona in der 97. Minute zum 2:0. Durch den Sieg zieht Heimerdingen in die Relegation zur Verbandsliga ein.

TSV Heimerdingen: Emmerich – Widmaier, Schlichting, Riffert, Pellegrino (72. Kraut) – Dos Santos, Pribyl, Di Matteo (72. Frey), Roberto Ancona  (46. Stampete) – Öztürk (90+2. Hussein), Michele Ancona.

SV Allmersbach: Wieland – Renz, Wehrsig, Wildermuth, Theilacker (76. Wihofszki) – Hofer (67. Schommer), Weller (88. Karsch), Rühle (90+4. Breier), Theilacker – Fuchslocher, Schmidt. –

Tore: 1:0 (90.+1) Riffert, 2:0 (90.+7) Michele Ancona. – Rote Karte: Weller (90.+1). – Gelb-rote-Karte: Fuchslocher (90.+4). – Schiedsrichter: Schmidt (Obereisesheim). – Zuschauer: 170.

SV Allmersbach setzt Siegesserie fort

Philipp Weller // Fußball, Landesliga, SV Allmersbach gegen SSV Gaisbach 3:1 Foto: A. Becher

3:1-Sieg über den SSV Gaisbach ist der dritte in Folge

Im letzten Heimspiel der Saison wollte der bereits abgestiegene Fußball-Landesligist SV Allmersbach an den beiden Siegen aus den letzten beiden Wochen anknüpfen. Zu Gast war der vom Abstieg bedrohte SSV Gaisbach, für den ein Sieg hermusste.

Die komplette Anfangsphase war geprägt von Fehlpässen auf beiden Seiten, auch die ganz dicken Torchancen fanden erst später in der Partie ihren Platz. Nach 13 Minuten scheitert Kim Schmidt am Gäste Keeper, auf der anderen Seite bleibt auch Jonathan Baur zehn Minuten später erfolglos. Eine halbe Stunde war gespielt, doch wieder fand Baur seinen Meister in SVA-Schlussmann Wieland. Doch kurz vor der Pause landete das Runde dann doch im Eckigen. SSV-Stürmer Emre Ipek behält nach einem in den Lauf gespielten Pass die Nerven und schiebt den Ball an Wieland vorbei zur Gäste-Führung. Nach dem Seitenwechsel reduzierten sich die Fehler im Passspiel beider Mannschaft, verschwanden jedoch nicht komplett. Fast wie aus dem Nichts war es dann ein Sonntags-Schuss von Hannes Theilacker, der den Ausgleich besorgte. Zwei Zeigerumdrehungen später hat Theilacker sogar die Führung auf dem Fuss, doch vergibt. In der 73. Minute macht es Tim Fuchslocher dann besser, der nach einer Ablage von Schmidt das Täles-Team in Führung bringt. Eine Viertelstunde vor dem Ende hat Robin Loistl die Entscheidung vor Augen, doch scheitert am SSV-Torhüter Eberle. Die abstiegsbedrohten Gaisbacher gaben sich trotz Rückstand nicht auf und liefen weiter an, doch alle Hoffnungen beendete SVA-Kapitän Schmidt in der dritten Minute der Nachspielzeit. Nach Zuspiel von Theilacker besiegelt er per Abstauber den 3:1-Heimsieg. Ein erleichterter SVA-Trainer Thomas Sommer war froh, dass sein Team „nach dem 1:1, das Spiel immer mehr im Griff hatte“ und am Ende „die Fehler von Gaisbach bestrafen konnte“. Für die bereits abgestiegene Sommer-Elf war es der dritte Erfolg in Serie, durch die Niederlagen von Heilbronn und Schluchtern besteht immer noch die Möglichkeit die „rote Laterne“ an einen der beiden weiteren Absteiger abzugeben.

SV Allmersbach: Wieland – Renz, Wehrsig, Wildermuth, Ullrich (71. Hofer) – Gebhardt (58. Schommer), Weller (65. Loistl), Wahl (87. Heißwolf), Theilacker – Schmidt, Fuchslocher.

SSV Gaisbach: Eberle – Stark, Beez (27. Sterbenk), Fichte (88. Megerle), Schukraft – Minder, Nicolas Baur (76. Alankus), Stephan, Koppenhöfer (54. Palumbo) – Jonathan Baur, Ipek.

Tore: 0:1 (43.) Iepk, 1:1 (63.) Theilacker, 2:1 (73.) Fuchslocher, 3:1 (90.+3.) Schmidt. – Schiedsrichter: Modro (Leonberg). – Zuschauer: 220.

Bilder zum Spiel: https://www.fupa.net/galerie/sv-allmersbach-ssv-gaisbach-1973-317922/foto1.html

Zu den Liveticker-Highlights: https://www.fupa.net/spielberichte/sv-allmersbach-ssv-gaisbach-1973-6657330.html