Neuer SVA-Fanshop geht online.

Ab sofort haben wir einen Online-Fanshop für Euch. Viele schöne und qualitativ hochwertige SVA Fanartikel können hier erworben werden. Als Eröffnungsangebot können wir Euch bis einschliesslich 01.02.2019 auf alle Artikel 15 % Rabatt einräumen. Einfach kurze email an sva@sv-allmersbach.de mit Eurem Bestellwunsch.
Hier geht’s zum Shop: https://sv-allmersbach.fan12.de/
oder klickt hier auf der Homepage in der oberen Leiste auf “Shop”.
Euer SVA!

Der SVA wünscht einen guten Rutsch!

Das erfolgreichste Jahr in der SVA Geschichte neigt sich dem Ende entgegen. Es war so wunderschön. Danke an Alle, die es genau zu diesem gemacht haben. Wir freuen uns aber auch auf das neue Jahr und seine Herausforderungen. In diesem Sinne wünschen wir Euch allen einen guten Rutsch in ein gesundes, erfolgreiches Neues Jahr. Lasst es heute krachen und bis bald!

SV Allmersbach feiert bei seiner Jahresfeier sein 60-jähriges Bestehen


SV Allmersbach Jahresfeier 2018, Fotograf Tobias Sellmaier, www.sellmaier.design

Große Erfolge im Jubiläumsjahr

In der vollbesetzten Gemeindehalle feierte der SV Allmersbach eine rundum gelungene Jahresfeier unter dem Motto „60 Jahre SVA“. Sportvorstand Günter Schäffler zeigte sich in seiner Begrüßungsrede sehr erfreut, dass ausgerechnet das Jahr des 60-jährigen Bestehens zum mit Abstand sportlich erfolgreichsten Jahr der Vereinsgeschichte wurde. Denn mit der Meisterschaft der 1. Mannschaft in der Bezirksliga, der Meisterschaft der 2. Mannschaft in der Kreisliga B3, der Vizemeisterschaft der 3.Mannschaft in der Kreisliga B5, der Meisterschaft der Senioren in der Kreisliga B sowie den Meisterschaften der beiden E-Juniorenteams und der C-Junioren erlebte der SVA ein wahres Allmersbacher Sommermärchen 2018. Lobend hob er auch hervor, dass sich beim SVA immer genügend Mitglieder finden, die Vereinsämter übernehmen oder bei den vielen Vereinsfesten tatkräftig mithelfen.

Nachdem sich die Gäste am reichhaltigen warmen Buffet gestärkt hatten, folgten die Ehrungen. Ralph Rolli verlieh als Vertreter des Fußballbezirkes Heidrun Herbst, Peter Korinek, Günther Pavan und Günter Schäffler für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit die Verbandsehrennadel in Bronze. Bürgermeister Wörner würdigte in seinem Grußwort die Leistungen und das große Engagement im Verein und übernahm die weiteren Ehrungen. Josef Hahn wurde für seine besonderen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt. Höhepunkt der Ehrungen war die Ehrung der Gründerväter. Der am 28. Juni 1958 gegründete Verein hatte am Ende seines Gründungsjahres bereits siebzig Mitglieder. Dreizehn davon sind noch immer Mitglied im Verein. Für die Verdienste um den Aufbau des Vereins und ihre sechzig Jahre währende Vereinstreue wurden die Gründerväter unter großem Applaus zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Beim anschließenden Auftritt des schwäbischen Kabarettisten Alois Gscheidle blieb kein Auge trocken. Für beste musikalische Unterhaltung sorgte die Band „Musik Express“. Zu ihren Rhythmen wurde kräftig das Tanzbein geschwungen und das bislang erfolgreichste Vereinsjahr gebührend gefeiert. Danke an dieser Stelle an das BB Fotostudio für die Bereitstellung des Photobooth Tube. Es wurden reichlich “Selfies” gemacht und jeder konnte sich eine Erinnerung an diesen schönen Abend mit nach Hause nehmen.

Geehrt wurden folgende Personen:

Silberne Vereinsnadel für 25-jährige Mitgliedschaft: Michael Heißwolf, Mike Kühnle, Josef Hahn, Ralf Hilt

Goldene Vereinsnadel für 40-jährige Mitgliedschaft: Alexander Eckardt, Klaus Raddatz, Ralf Raddatz, Uwe Schreiber, Marc Liebig, Ludwig Titz, Armin Walz, Fritz Braun

Ehrenurkunde für 50-jährige Mitgliedschaft: Ulrich Häusser, Volker Eckardt, Rudolf Gross, Horst Herrmann

Ehrenmitglieder: Erich Bihlmaier, Rudolf Bihlmaier, Mandred Bauer, Karl Grün, Erwin Handel, Hans Schreiber, Fritz Schützle, Gerhard Kurz, Helmut Hahn, Klaus Marbaz, Rudolf Schäffler, Gotthilf Schmalzried, Eduard Frank

Für 10-jährige Mitgliedschaft im Freundes- und Förderkreis wurden geehrt: Ulrike Dietrich, Andreas Buse

Der SVA bedankt sich in diesem Zuge bei Allen, die für dieses tolle Jahr mitverantwortlich waren. Wir freuen uns schon auf das neue Jahr und was es so mit sich bringen wird!

Fotos (die guten): Tobias Sellmaier Sellmaier Design

SVA – TSV Schornbach 2:2

Das Landesliga-Schlusslicht SV Allmersbach kommt zu Hause gegen den Tabellennachbarn aus Schornbach nicht über ein Unentschieden hinaus.

War es auch die letzte Begegnung vor der dunklen Jahreszeit, so zeigten sich im Kellerduell auf dem Allmersbacher Kunstrasenplatz doch beide Teams bestrebt, möglichst ohne rote Laterne in die Winterpause zu gehen.

Nach einer zerfahrenen Anfangsphase war es die Heimmannschaft, die ihren ersten sauberen Angriff direkt in einen Torerfolg ummünzte. Scholze verschaffte sich in der 10. Minute im Mittelfeld den notwendigen Platz, um Stürmer Kim Schmidt in Szene zu setzen, der den Gästekeeper umkurvte und im Fallen zur Führung traf. Vier Minuten später hätte das Duo fast noch einmal zugeschlagen. Scholze lupfte den Ball über die Hintermannschaft des TSV und Schmidt tauchte abermals allein vor Zimmermann auf, scheiterte diesmal jedoch an dessen guter Reaktion. In der Folge akklimatisierten sich die Schornbacher und erarbeiteten sich erste Chance. In der 17. Minute lenkte SVA-Torhüter Wieland einen Kopfball von Mahlelis noch gegen den Pfosten, aber nach 34 Minuten war es dann doch soweit. Mahlelis brachte ein Flanke von der rechten Seite halbhoch an den Fünf-Meter-Raum, Gästeangreifer Parham war zur Stelle und versenkte den Flugkopfball im kurzen Eck. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel, denn beiden Teams war anzumerken, dass man dieses Spiel auf keinen Fall verlieren wollte.

Die zweite Hälfte begann genau wie die erste. Zehn Minuten lang tasteten sich beide Mannschaften von Neuem ab, dann landete der Ball nach einem unübersichtlichen Mittelfeldgeplänkel plötzlich im Lauf von – natürlich – Kim Schmidt, der nicht lange fackelte und von der linken Strafraumkante in den Winkel vollendete. Die Gäste legten nun wieder eine Schippe zu, entwickelten aber fast nur bei hohen Bällen und durch Distanzschüsse Torgefahr. Ein solcher sorgte in der 68. Minute dann auch für den erneuten Ausgleich: Die Täles-Kicker ließen Alexander Nita eine Spur zu viel Platz, was dieser dankbar annahm und aus 25 Metern ins rechte Eck traf. In der Schlussviertelstunde schien man sich auf beiden Seiten bereits mit der Punkteteilung anzufreunden, doch in der Nachspielzeit wurde es doch noch einmal hektisch. Zunächst erzielte Morawietz für die Gäste beinahe das Siegtor, köpfte aus kurzer Distanz aber am langen Pfosten vorbei, ehe auf der Gegenseite der eingewechselte Klett nach einem Freistoß die Riesengelegenheit vergab, für den SVA alles klarzumachen.

Unterm Strich stand somit ein Kellerduell nicht nur ohne Sieger, sondern auch ohne Gewinner, denn so richtig hilft dieser Punkt keinem weiter. Der SVA überwintert als Tabellenletzter, Schornbach einen Platz davor.

SV Allmersbach: Wieland – Wahl (74. Weller), Breier, Wildermuth, Theilacker – Loistl (87. Klett), Wehrsig, Ferber, Scholze – Fuchslocher, Schmidt.

TSV Schornbach: Zimmermann – Romanello, Paurevic, Jurczyk, Karatzas – Nuding, Werba, Mahlelis (84. Gelis), Morawietz – Nita, Parham.

Tore: 1:0 (10.) Schmidt, 1:1 (34.) Parham, 2:1 (55.) Schmidt, 2:2 (68.) Nita.

Schiedsrichter: Gentile (Öhringen)

Zuschauer: 100

Video zum Spiel:https://www.zvw.de/sportvideos

Heimspielwochenende

Wir freuen uns, Euch zum letzten Heimspielwochenende im Jahr 2018 auf dem SVA Sportgelände zu begrüßen.

Folgende Begegnungen stehen an:

SVA II – FC Viktoria Backnang  Anpfiff 12:15 Uhr
SVA – TSV Schornbach   Anpfiff 14:30 Uhr
SVA III – SV Kaisersbach III  Anpfiff 17 Uhr

Spielballsponsor: Schwabengarage Backnang. Vielen Dank!

Bis morgen! Euer SVA

SV Allmersbach unterliegt TSV Heimerdingen mit 1:2



Nach drei Siegen aus den letzten vier Spielen empfing der Tabellenvorletzte SV Allmersbach den Zweiten TSV Heimerdingen. Trotz eines couragierten und souveränen Auftritts geht man leer aus.

Antonio di Matteo (Heimerdingen) gegen Max Scholze (Allmersbach) // Landesliga, SV Allmersbach gegen TSV Heimerdingen 1:2

Unspektakulär begann das Aufeinandertreffen. Nach elf Minuten parierte SVA-Keeper Wieland einen Schuss von Antonio Di Matteo. Nach etwas mehr als einer halben Stunde marschiert Max Scholze in den Strafraum der Gäste, wird dann gefoult und Referee Kurban zeigt auf den Punkt. Der Gefoulte tritt selbst an und verwandelt souverän zum 1:0 für das Kellerkind. Vier Minuten später fehlen dem SVA nur Zentimeter, Kim Schmidt scheitert am Pfosten. Der SV Allmersbach, der bis zur Pause die klar bessere Mannschaft war und verdient führte, schraubte in der zweiten Hälfte ein paar Gänge zurück. Nach knapp einer Stunde sprang Tim Schlichting am höchsten und verwandelte eine Ecke per Kopf zum Ausgleich. Fünf Minuten später kam es noch dicker für das Täles-Team: der kurz zuvor eingewechselte Mohran Hussein staubt aus abseitsverdächtiger Position zum 2:1 für den TSV Heimerdingen ab. Im Anschluss entwickelte es sich zu einem hitzigen und am Ende auch unschönen Spiel. Zu Beginn der Nachspielzeit zappelt der Ball im Netz der Gäste, doch Jens Breier soll aus einer Abseitsposition heraus geköpft haben. Als wäre das nicht genug landet der Ball in der 96. Minute erneut im Tor des TSV, doch hier entscheidet Schiedsrichter Burak Kurban auf Stümerfoul, da Jonathan Klett sein Bein zu weit oben hatte. Im Anschluss an das aberkannte Tor spielten sich unschöne Szenen ab, nahezu alle Spieler gingen in einem Rudel aufeinander los. Das etwas belandlose Ergebnis war jeweils ein Platzverweis für beide Mannschaften. Benjamin Mayer und Tim Schlichting wurden vom Platz gestellt. Neben den unsportlichen Szenen auf dem Platz wurde nebendessen auch einer der Linienrichter beleidigt. Durch den 2:1-Sieg überholt der TSV Heimerdingen die patzenden Sportfreunde Schwäbisch Hall und ist Herbstmeister. „Wir haben zumindest dran gerochen und viel Stress bereitet“, resümiert SVA-Coach Thomas Sommer. Man hätte wenigstens ein Punkt verdient gehabt: „Heimerdingen hat seine Chancen zweimal effektiv ausgenutzt“.

SV Allmersbach: Wieland – Breier, Wehrsig, Wildermuth, Theilacker – Wahl (75. Klett), Ferber, Scholze (75. Wörner), Loistl (69. Fuchslocher), Weller (85. Mayer) – Schmidt.

TSV Heimderdingen: Emmrich – Frey (84. Sancaktaroglu), Schlichting, Riffert, Pellegrino – Dos Santos, Pribyl (65. Widmaier), Di Matteo (65. Hussein), Stampete – Ancona, Öztürk (87. Riesch).

Tore: 1:0 (33./Foulelfmeter) Scholze, 1:1 (67.) Schlichting, 1:2 (72.) Hussein.– Rote Karte: Benjamin Mayer (90.+6.), Tim Schlichting (90.+6.). – Schiedsrichter: Kurban (Altingen). – Zuschauer: 150.

Link zum Video: https://www.fupa.net/tv/match/sv-allmersbach-tsv-heimerdingen-1910-6657216-100668/

HEIMSPIEL

Marius Gebhardt zeigt wohin die Richtung gehen soll

Bereits am Samstag bestreitet unser Landesligakader das Heimspiel gegen den TSV Heimerdingen. Der starke Tabellenzweite trifft auf motivierte Allmersbacher, die alles dafür tun werden, die Punkte in Allmersbach zu behalten. Anpfiff ist um 14.30 Uhr. 
Spielball: Leix Bodenbeläge GmbH . 

Wir freuen uns über jede Unterstützung unserer Fans.

POKALFINALE!


Unsere AH spielt morgen am 23.11. im Pokalfinale auf neutralem Platz in Waiblingen gegen den TB Beinstein. Ein Fanbus ist auch dorthin unterwegs. Vielleicht gibt es noch ein paar wenige Restplätze. Abfahrt ist 18.15 Uhr. Die AH freut sich über jede Unterstützung unserer Fans.
Anpfiff ist um 20 Uhr.