SV Allmersbach – TSV Schwaikheim 0:5

Trotz einiger Chancen in der zweiten Hälfte bleibt Fußball-Landesligist SV Allmersbach auch im dritten Spiel in Folge ohne eigenes Tor. Im Duell mit seinem Heimatverein hat SVA-Coach Thomas Sommer das Nachsehen.

Doch die erste Chance hatten die Hausherren, Philipp Weller mit dem Ball in die Spitze, wo Scholze den Ball gut mitnehmen kann. Doch der Schiedsrichter entscheidet auf Abseits. Nach etwas mehr als 20 Minuten trifft Valentin Beier einen Eckball scharf vors Tor, wo Christian Seitz den Ball per Kopf den Ball über die Linie drücken kann. Im Anschluss hatte der Aufsteiger gute Chancen, trotzdem fanden die Abschlüsse von Schommer und Schmidt (26., 29.) und der Fallrückzieher von Wehrsig (27.) keinen Erfolg. Nach einem Freistoß knapp hinter der Mittellinie rauscht der herausstürmende SVA-Keeper Wieland in TSV-Stürmer Marius Pfender und Referee Schühl zeigte auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Robin Laudon souverän (33.). Die letzte Chance des ersten Durchgangs hatten die Schwaikheimer, nach einem Fehlpass reagiert Felix Weiblen und probiert es aus der Distanz, doch Wieland pariert. Fünf Minuten nach der Pause scheiterte SVA-Stürmer Kim Schmidt aus drei Metern nach einer Flanke von Gebhardt. Auch drei Minuten später vergab Wehrsig per Kopf. Den Freistoß in der 69. Minute konnten die Allmersbacher zwar abwehren, jedoch kam der zweite Ball und Jochen Bartholomä, der die Nerven behielt, erzielte das 3:0. Drei Minuten später klingelt es erneut, die Abwehrreihen des SVA können den Ball nicht klären, woraufhin der eingewechselte Falco Frank an Wieland vorbei zum 4:0 einschiebt. Die größte Chance des zweiten Durchgangs hatte der Aufsteiger nach 80 Minuten: Max Scholze schießt von der rechten Seite, TSV Keeper Hieber lenkt den Ball an die Latte und Kim Schmidt bringt den Abpraller nicht im Tor unter. Acht Minuten vor dem Ende machen es die Schwaikheimer besser und erhöhen auf 5:0, Marius Pfender verlängert den Ball zu Falco Frank. Der eingewechselte Stürmer steckt an Wieland vorbei zu seinem zweiten Tor im Rems-Murr-Duell. In der 87. Minute hatten die Allmersbacher die letzte Chance des Spiels, doch Simon Hieber pariert den Freistoß Philipp Weller und es blieb beim 0:5 für den cleveren und glücklicheren TSV Schwaikheim. Der SV Allmersbach ist nach der Heimpleite seit über fünf Stunden ohne eigenes Tor und kassierte in den letzten beiden Spielen acht Tore. Der Abstand zum rettenden Ufer wächst und Landesligist muss dringend Punkte einfahren, wenn er aus dem Tabellenkeller will. Zwei Punkte aus acht Spielen sind einfach zu wenig, auch für ein Aufsteiger.

SV Allmersbach: Wieland – Renz (46. Bohn), Klett, Wildermuth, Heißwolf (81. Ullrich) – Schommer (72. Heinz), Wehrsig, Gebhardt, Scholze (81. Wihofszki), Weller – Schmidt.

TSV Schwaikheim: Hieber – Reeves, Solyom (79. Seibel), Laudon, Beier (76. Dik) – Pilih, Weiblen (68. Frank), Bartholomä Ralf Pfender (61. Milojkovic) – Seitz, Marius Pfender.

Fupa TV: https://www.fupa.net/tv/match/sv-allmersbach-tsv-schwaikheim-6657160-97106/

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*